• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,17983 $

Mannheim (GodmodeTrader.de) – EUR/USD weitet im europäischen Handel am Dienstagvormittag seine gestrigen Verluste nach Erreichen eines Zweimonatshochs bei 1,1920 aus. Im Tief notierte das Währungspaar bislang bei 1,1789.

Die deutschen ZEW-Konjunkturerwartungen sind im November erneut gesunken. Der Index, der die Zuversicht von Finanzexperten bezüglich der konjunkturellen Entwicklung misst, ist deutlich auf 39,0 Punkte gefallen. Analysten hatten im Konsens mit einem Rückgang auf lediglich 45,0 Zähler gerechnet, nach 56,1 Punkten im Oktober. Damit trüben sich die konjunkturellen Erwartungen für Deutschland weiter ein. Nach dem coronabedingten Einbruch im März auf minus 49,5 Zähler hatte der Index im September bei 77,4 Punkten ein 20-Jahreshoch erreicht.

Gegen 11:15 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,1795. Das Währungspaar trifft am Dreimonatstief vom 4. November bei 1,1602 auf die nächste markante Unterstützung. Der nächste wichtige Widerstand liegt am o.g. Zweimonatshoch vom 9. November 2020 bei 1,1920.

EUR-USD-weitet-Verluste-aus-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD