• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,08107 $

Aktuell ist man sich im Euro gegenüber dem US-Dollar relativ einig. Nach den Eskapaden im Zuge der Corona-Krise wurde es ab April wieder ruhiger und wie es scheint, gibt es seitdem keine größeren Schieflagen mehr. Die Folge ist eine Konsolidierung oberhalb der Unterstützung bei 1,07760 USD, wobei der Support in den letzten Wochen mehrfach getestet und erfolgreich verteidigt werden konnte. Auf der Oberseite haben die Käufer um ca. 1,10000 USD ihre Schwierigkeiten, wobei der dortige Widerstand momentan auch durch den EMA 200 verstärkt wird. Bis dahin muss der Euro-Kurs aber erst einmal kommen. Seit gut einer Woche zeigt sich auf dem Support bei 1,07760 USD zwar kurzfristiges Kaufinteresse, um einen Ausbruch nach unten zu verhindern, mehr aber geht nach oben momentan nicht. Stattdessen zeigt sich bereits ab ca. 1,08756 USD kurzfristiges Verkaufsinteresse.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt abonnieren!

Kurz- und mittelfristig scheinen die entscheidenden Preismarken im EUR/USD momentan festzustehen. Auf der Unterseite müsste der Unterstützungsbereich bei 1,07760 USD nachhaltig gebrochen werden, um für ein Verkaufssignal zu sorgen. In diesem Fall könnte es zu einem neuen Jahrestief unterhalb von 1,06334 USD kommen. Beginnend ab ca. 1,05000 USD treffen die Verkäufer jedoch erneut auf eine langfristig starke Unterstützungszone. Mit einem kurzfristigen Impuls in Richtung 1,10000 USD wäre zu rechnen, wenn die enge Konsolidierung der letzten Tage nach oben verlassen wird. Setzen sich die Bullen anschließend auch um 1,10000 USD durch, könnte der nächste Widerstand ab ca. 1,11473 USD angelaufen werden. Dort trifft man auf eine ganze Reihe von Herausforderungen, die erst einmal überwunden werden wollen.

EUR-USD-Wenn-das-mal-gut-geht-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

EUR-USD-Wenn-das-mal-gut-geht-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2