• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13610 $

Rückblick: EUR/USD gab in der ersten Wochenhälfte erneut deutlich nach und fiel am Dienstag unter die 1,13er Marke zurück. Im Vorfeld der Powell-Rede am Mittwochabend notierte das Paar dann zeitweise unterhalb von 1,1270 USD. Nach dovishen Kommentaren von Powell am Mittwochabend stieg das Paar dann jedoch am Donnerstag wieder bis auf 1,1400 USD, bevor dann am Freitag - dem letzten Handelstag des Monats - wieder nahezu sämtliche Gewinne der Mittwochsrally wieder abgegeben wurden.

ANZEIGE

Ausblick:

Die kommende Handelswoche ist gespickt mit Reden und Auftritten von wichtigen Zentralbankern aus Europa und Übersee. Den Auftakt macht ein Interview mit Fed-Gouverneur Richard Clarida am Montagmittag. Im Wochenverlauf treten dann noch sowohl Fed-Chef Powell als auch EZB-Präsident Mario Draghi ans Rednerpult. Der Markt wird die Reden wie immer mit Argusaugen verfolgen und auf entsprechende Äußerungen reagieren. Das Highlight der Handelswoche ist allerdings der letzte US-Arbeitsmarktbericht des Kalenderjahres 2018. Dieser steht wie gewohnt am Freitagnachmittag auf dem Kalender. Einen ersten Vorgeschmack auf die Daten gibt es am Mittwoch in Form des ADP-Reports. Für genügend Impulse dürfte somit gesorgt sein im Wochenverlauf.

Technischer Ausblick:

Nach der impulsiven Bewegung vom Mittwochabend ist das kurzfristige Chartbild vorerst leicht bullisch zu interpretieren. Hier ist im Wochenverlauf tendenziell mit erneut anziehenden Kursen in den Bereich 1,1450 bis 1,1500 USD zu rechnen. Dafür darf das Paar nun aber nicht mehr per Stundenschluss unter den Bereich 1,1290 bis 1,1300 USD abrutschen. In dem Falle würden die Bären wieder das Kommando übernehmen. Bitte beachten Sie für das "Finetuning" den börsentäglichen Ausblick um 07:45 bis 08:15 Uhr mit der Analyse der kurzfristigen Strukturen im EUR/USD sowie die "Forex-Levels am Morgen" auf meinem Guidants-Desktop.

Wichtige Events für den EUR/USD in dieser Woche

Montag:
12:30 Uhr: Bloomberg-Interview mit Fed-Gouverneur Richard Clarida, New York
16:00 Uhr: US: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe November

Dienstag:
11:00 Uhr: EWU: Erzeugerpreise Oktober m/m

Mittwoch:
09:30 Uhr: Draghi-Rede in Frankfurt
14:15 Uhr: US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar November m/m in Tsd
16:15 Uhr: Fed-Präsident Jerome Powell spricht vor dem Joint Economic Committee

Donnerstag:
08:00 Uhr: DE: Auftragseingang Industrie Oktober m/m

Freitag:

14:30 Uhr: US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar November in Tsd
16:00 Uhr: US: Konsumklima Uni Michigan Dezember (vorläufig)

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 03.12.2018 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD Chartanalyse (4-Stundenchart)