• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,18810 $

Rückblick: EUR/USD zeigte sich in der ersten Wochenhälfte wie im Wochenausblick avisiert zunächst erholt und kletterte in den Bereich 1,2100/10 USD. In dieser Widerstandszone war dann wenig überraschend Feierabend für die Käufer, danach übernahmen die Bären wieder das Kommando und schickten das Paar wieder 200 Pips in den Keller. Was steht in der kommenden Woche an?

Ausblick:

Die bevorstehende Handelswoche dürfte erneut sehr interessant werden: Die US-Zinsen sind weiterhin das Thema Nr.1, deshalb ist das wichtigste Event der Woche die Auktion 7-jähriger US-Anleihen am Mittwochabend. Der EZB-Entscheid am Donnerstagnachmittag dürfte diesmal eine eher untergeordnete Rolle spielen, keinesfalls jedoch eine bedeutungslose. Des weiteren sind die US-Verbraucherpreise am Mittwochnachmittag und die US-Produzentenpreise am Freitagnachmittag zu beachten. Aus der Eurozone stehen hingegen diese Woche keine größeren Daten an.

Technischer Ausblick:

Das Paar befindet sich aktuell im freien Fall: So lange den Bullen kein Stundenschluss oberhalb von 1,1950 USD gelingt, muss in den kommenden Handelstagen zunächst mit weiterem Abwärtsdruck in den unteren 1,18er Bereich gerechnet werden - der Weg des geringsten Widerstands ist derzeit klar südwärts. Bitte beachten Sie für das "Finetuning" den börsentäglichen Ausblick um 07:45 bis 08:15 Uhr mit der Analyse der kurzfristigen Strukturen im EUR/USD.

Wichtige Events für den EUR/USD in dieser Woche

Montag
:

-

Dienstag:
11 Uhr: EWU: BIP Q4 (endgültig) q/q

Mittwoch:
14:30 Uhr: US: Verbraucherpreise Februar m/m
19:00 Uhr: Auktion US 7-jährige

Donnerstag:
13:45 Uhr: EWU: EZB-Zinsentscheid

14:30 Uhr: EZB PK
Freitag:
14:30 Uhr: US PPI

16:00 Uhr: US: Konsumklima Uni Michigan März (vorläufig)

EUR-USD-WOCHENAUSBLICK-Die-Dollar-Bullen-haben-alles-im-Griff-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (4-Stundenchart)