• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,20320 $

Rückblick: EUR/USD hielt sich in der Vorwoche weitestgehend in einer vergleichsweise engen Handelsspanne knapp unterhalb der 1,20er Marke, Bewegung kam eigentlich erst so richtig am heutigen Vormittag wieder in den Markt. Was steht in der kommenden Woche an?

Ausblick:

Die Highlights auf dem Wirtschaftsdatenkalender stehen erst in der zweiten Wochenhälfte an: Am Donnerstagnachmittag kommt der allmonatliche EZB-Entscheid und die anschließende Pressekonferenz von und mit EZB-Chefin Lagarde und am Freitagvormittag stehen die Einkaufsmanagerindizes aus Frankreich, Deutschland und der Eurozone auf dem Kalender. Erwähnenswert sind darüber hinaus noch die Erzeugerpreise aus Deutschland am Dienstagvormittag. Die Daten aus Übersee sind in dieser Woche zu vernachlässigen.

Technischer Ausblick:

Mit dem Ausbruch am heutigen Vormittag ist der Weg des geringsten Widerstands nordwärts Richtung 1,2050 und potenziell 1,2100 USD. Ein Stundenschluss unterhalb von 1,1990 USD dreht das Bild allerdings sofort wieder. Bitte beachten Sie für das "Finetuning" den börsentäglichen Ausblick um 07:45 bis 08:15 Uhr mit der Analyse der kurzfristigen Strukturen im EUR/USD.

Wichtige Events für den EUR/USD in dieser Woche

Montag
:
-

Dienstag:
08:00 Uhr: DE: Erzeugerpreise März m/m

Mittwoch:
-
Donnerstag:
13:45 Uhr EWU: EZB-Zinsentscheid (Tendersatz)

14:30 Uhr EWU: EZB-Pressekonferenz
Freitag:
09:30 Uhr: DE: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (vorläufig)

10:00 Uhr: EWU: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (vorläufig)

EUR-USD-WOCHENAUSBLICK-Hat-der-Ausbruch-bestand-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (4-Stundenchart)