• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,11930 $

Mannheim (GodmodeTrader.de) – EUR/USD fällt im europäischen Handel am Dienstagvormittag nach Veröffentlichung eines enttäuschenden ZEW-Index auf ein Zweiwochentief bei 1,1180.

WERBUNG

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland sind im Juni auf minus 21,1 Punkte eingebrochen. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang auf minus 5,7 Zähler gerechnet, nach minus 2,1 Punkten im Mai.

ZEW-Präsident Achim Wambach begründete den Stimmungseinbruch mit dem US-chinesischen Handelskonflikt, dem gestiegenen Risiko eines militärischen Konflikts im Nahen Osten und einem ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der EU.

Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im Mai laut endgültiger Veröffentlichung wie erwartet und wie bereits gemeldet nur noch um 1,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Im April hatte die Inflationsrate noch bei 1,7 Prozent gelegen.

Gegen 12:25 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1191. Die nächste markante Unterstützung liegt am Zweijahrestief vom 23. Mai 2019 bei 1,1107. Der nächste zentrale Widerstand findet sich am Zweieinhalbmonatshoch vom 7. Juni 2019 bei 1,1348. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-ZEW-Index-eingebrochen-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD