• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13920 $

Mannheim (GodmodeTrader.de) – EUR/USD erholt sich im europäischen Handel am Dienstag deutlich bis bislang 1,1400 im Hoch. Gestern war der Euro im Zuge der für heute geplanten, aber abgesagten Brexit-Abstimmung im britischen Parlament mit unter die Räder gekommen und hatte im Tief bei 1,1348 notiert.

Die Konjunkturerwartungen für Deutschland haben sich im Dezember überraschend aufgehellt. Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim am Vormittag mitteilte, sind die ZEW-Konjunkturerwartungen überraschend auf minus 17,5 Punkte gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einer Verschlechterung auf minus 25,0 Zähler gerechnet, nach minus 24,1 Punkten im November.

Gegen 13:00 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,1393. Das Währungspaar trifft oberhalb des gestrigen Hochs bei 1,1443 an den Hochs vom 20. November 2018 bei 1,1472 und 7. November 2018 bei 1,1500 auf die nächsten wichtigen Widerstände. Unterhalb des Tiefs vom 28. November bei 1,1265 liegt die nächste markante Unterstützung am 16-Monatstief vom 12. November 2018 bei 1,1214.

EUR-USD-ZEW-Konjunkturerwartungen-aufgehellt-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD