• EUR/CHF - Kürzel: EUR/CHF - ISIN: EU0009654078
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,2062 Fr

Der Kurs gibt seit Anfang August deutlich nach. Investoren scheinen sich an die Marke von 1,20 heranzutasten. Über die Gründe kann nur spekuliert werden, obwohl mindestens 2 Argumente sofort in den Sinn kommen. Einerseits ist da die Ukraine Krise. Anleger flüchten in sichere Häfen. Für viele Europäer ist das vor allem der Franken. Das war auch während der Eurokrise der Fall. Geht man bis ins Jahr 2011 zurück, dann gab es einen so massiven Run auf den Franken, dass die SNB keinen Ausweg mehr sah als den Mindestkurs festzulegen.

EUR-CHF-Moment-der-Wahrheit-kommt-näher-Chartanalyse-Clemens-Schmale-GodmodeTrader.de-1
EURCHF

Anderseits prügelt Draghi seit Monaten verbal und durch Maßnahmen den Euro nach unten. Während vor allem in den USA QE langsam zu einem Ende kommt, beginnt die EZB erst. Die Zinsdifferenz zwischen vielen Euroländern und der Schweiz ist noch groß. In der Schweiz sind die Zinsen ja auch nicht gerade besonders hoch, sondern ebenfalls auf historischen Tiefständen.

Fundamental ist der EUR/CHF Kurs gar nicht so weit von der "Wahrheit." Je nachdem, wen man fragt, liegt das faire Niveau von EUR/CHF zwischen 1,25 und 1,30. So oder so, der faire Wert spielt selten eine Rolle, vor allem in Krisenzeiten. Entspannt sich die Lage nicht schnell und rudert Draghi nicht zurück, dann wird im September der Mindestkurs erreicht. Die SNB muss dann wieder eingreifen.

Mit geringer Downside kann man auf aktuellem Niveau für Longpositionen EUR/CHF akkumulieren. Man muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass man eventuell einen langen Atem für Gewinn in diesem Trade braucht.