• EUR/JPY - Kürzel: EUR/JPY - ISIN: EU0009652627
    Börse: FOREX / Kursstand: 129,771 ¥

Tokio (GodmodeTrader.de) – EUR/JPY gibt zum Wochenschluss deutlich nach und hat mit bislang zutiefst 129,53 ein frisches Fünfeinhalbmonatstief erreicht.

ANZEIGE

Der japanische Notenbankchef Haruhiko Kuroda hat über Nacht eine geldpolitische Wende angedeutet. Demnach könnte es einen Wechsel der Geldpolitik geben, bevor das anvisierte Ziel einer Inflationsrate von zwei Prozent erreicht ist. Allerdings schränkte Kuroda gleichzeitig ein, dass die Zinsen auch weiter auf dem aktuell tiefen Stand bleiben könnten.

Die jüngst gemeldeten japanischen Wirtschaftsdaten sind gemischt ausgefallen. Die Verbraucherpreise im Großraum Tokio sind im Februar in der Kernrate um 0,9 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, nach zuvor plus 0,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote sank im Januar überraschend von 2,8 Prozent auf 2,4 Prozent (Konsens unverändert). Die Geldbasis stieg im Februar mit 9,4 Prozent im Jahresvergleich stärker als im Konsens mit 9,2 Prozent erwartet, nach 9,7 Prozent im Januar.

EUR/JPY

Gegen 11:55 Uhr MEZ notiert EUR/JPY bei 129,74. Unterhalb des Tiefs vom 6. September 2017 bei 129,34 findet sich die nächste markante Unterstützung am Tief vom 18. August 2017 bei 127,53. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft das Cross am Hoch vom 27. Februar 2018 bei 132,19.

Sie möchten Ihr Vermögen professionell verwalten lassen – ohne großen Aufwand und ohne hohe Gebühren? Gemeinsam mit der Deutsche Asset Management bieten wir Ihnen hierfür ab sofort eine innovative Lösung an: Entdecken Sie von GodmodeTrader ausgewählte Portfolios der Deutsche Asset Management.