• EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.101,92 Pkt

Seit dem Hoch im Juli ist nicht mehr viel passiert, der Index pendelt sich in einem leicht fallenden Kanal seitwärts ein. Innerhalb dieser Seitwärtsrange kommt es seit Mitte Oktober zu sinkenden Kursen, heute wird auch das Septembertief unterschritten. Intraday läuft aber schon ein ordentlicher Erholungsversuch. Ob das aber schon zu einer Trendwende reicht, ist fraglich. Das sehr kurzfristige Chartbild ist deutlich angeschlagen.

Nicht mehr viel Platz nach unten

Der leicht fallende Kanal der letzten Monate stellt im besten Fall eine bullische Flagge dar, die früher oder später nach oben hin aufgelöst wird. Ein solches bullisches Szenario ist zum jetzigen Zeitpunkt klar spekulativ und in blauen Tendenzpfeilen im Chart eingezeichnet. Demnach könnte direkt oder nach einem Test der Kreuzunterstützung bei 3.020 - 3.060 Punkten (potenzielle Kaufzone!) eine neue Aufwärtswelle starten, oberhalb von 3.150 könnten die Oberkanten der vermeintlichen Flagge bei 3.270 - 3.300 Punkten angesteuert werden.

Erst wenn der Index nachhaltig über 3.300 Punkte ansteigen sollte, sind die Bullen klar im Vorteil. Ein Anstieg zur zentralen Hürde bei 3.450 Punkte wird dann möglich. Oberhalb davon entstehen größere Kaufsignale für eine Rally zu den Hochs aus 2015 und 2020 bei 3.836 - 3.867 Punkten.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Setzen sich hingegen die Bären durch und drücken den Index nachhaltig unter 3.020 Punkte, könnte sich der Verkaufsdruck erhöhen. Abgaben bis 2.940 - 2.950 und darunter ggf. 2.700 - 2.710 Punkte könnten dann eingeleitet werden.

Auch interessant:

Perfekte Kaufgelegenheit bei heißem Nebenwert

EURO-STOXX-50-Tage-der-Entscheidung-für-Europas-Blue-Chips-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
EURO STOXX 50