• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.558,96 Pkt
  • Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,967 €

Einfach mal ein Blick auf die Charts der Bankaktien.

Relative Stärke Ranking europäischer Bankaktien auf Sicht von 4 Jahren. Zur besseren Vergleichbarkeit sind UBS, Credit Suisse und HSBC ebenfalls in EUR dargestellt. In diesem Zeitfenster sind Deutsche Bank, Credit Suisse und Commerzbank Schlusslichter. Sie underperformen innerhalb des underperformenden europäischen Bankensektors. Auf Sicht von 4 Jahren ist die Deutsche Bank Aktie um 70,33 % gefallen.

[Für die Berechnung: Die 100 % Marke ist Equilibrium, die 100 % sind Bezugsgröße für die Berechnung. Ein Wert von 130 % besagt, dass der Kurs um 30 % gestiegen ist. Ein Wert von 70 % gibt an, dass der Kurs um 30 % gefallen ist.]

Europäischer-Bankensektor-Auch-Buffett-hätte-damit-nichts-verdient-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
+europa banken 4y

Relative Stärke Ranking europäischer Bankaktien YTD2018. Also seit Jahresbeginn 2018. Commerzbank und Deutsche Bank sind in diesem Jahr mit Abstand die größten Verlierer, ihre Aktienkurse haben sich halbiert. Der Aktienkurs der HSBC ist in diesem Jahr lediglich um 17,84 % gefallen.

Europäischer-Bankensektor-Auch-Buffett-hätte-damit-nichts-verdient-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
+europa banken ytd

Vergleicht man YTD2018 die Atienkurse von Deutscher Bank und Commerzbank mit dem DAX, so wird ersichtlich, dass die beiden Bankenaktien den selbst schwachen DAX massiv underperformt haben. Der DAX hat lediglich um 18 % nachgegeben.

Jubiläum: 22.120 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

Die Anzahl der Follower (unique) seit Januar 2018 ist auf Guidants von knapp 73.000 auf fast 95.000 Ende November gestiegen.

Europäischer-Bankensektor-Auch-Buffett-hätte-damit-nichts-verdient-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
DAX-dbk-cbk ytd

10-Jahresvergleich.

Vergleicht man die beiden deutschen Bankaktien mit denen von Goldman Sachs und J.P. Morgan, - letztere beide in EUR notierend -, so zeigt sich ein Unterschied wie Tag und Nacht. J.P. Morgan ist um 286,31 %, Goldman Sachs um 139,55 % angestiegen. Die Commerzbank ist auf Sicht von 10 Jahren hingegen um 85,77 % gefallen. Auch ein Warren Buffett hätte langfristig verloren, wenn er statt US Banken die beiden deutschen Banken in sein Portefeuille gekauft hätte.

Ob ein langfristiger Investor Erfolg hat, hängt ganz maßgeblich davon ab, ob er die richtigen, tatsächlich langfristig steigenden Aktien im Depot hat. Das Thema Dividenden lasse ich außen vor.

Europäischer-Bankensektor-Auch-Buffett-hätte-damit-nichts-verdient-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-4
+europa & US banken