• EUR/SEK - Kürzel: EUR/SEK - ISIN: EU0009654672
    Börse: FOREX / Kursstand: 8,9827 kr

EUR/SEK ist am Donnerstagmorgen nach Veröffentlichung der schwedischen Arbeitsmarktdaten für Oktober kurzfristig bis 8,9384 im Tief zurückgefallen. Die Arbeitslosenquote in Schweden ist im Oktober überraschend auf 7,3 Prozent gefallen. Analysten hatten im Konsens mit einer gegenüber dem Vormonat unveränderten Quote von 7,5 Prozent gerechnet.

Im weiteren Handelsverlauf hat sich EUR/SEK bereits wieder erholt und bei 9,0041 ein frisches Fünfmonatshoch erreicht. Dabei profitiert das Cross nach wie vor von den Anfang der Woche gemeldeten negativen schwedischen Verbraucherpreisen und der damit aufgekommenen Zinssenkungsfantasie. Riksbank-Gouverneur Ingves sagte am Donnerstagmorgen, dass das Erreichen des Inflationsziels oberste Priorität für die Riksbank habe, obwohl man auch die hohe Verschuldung der Haushalte nicht außer Acht lassen könne.

Gegen 10:30 Uhr MEZ notiert EUR/SEK bei 8,9843. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft das Währungspaar am Hoch vom 7. Juni 2012 bei 9,0449. Die nächste Unterstützung lässt sich am Hoch vom 24. Juni 2013 bei 8,8981 lokalisieren.