• EUR/TRY - Kürzel: EUR/TRY - ISIN: EU0006169963
    Börse: FOREX / Kursstand: 3,2903 TL

Ankara (GodmodeTrader.de) - Die türkische Notenbank hat nach dem missglückten Militärputsch vom vergangenen Wochenende die Zinsen gesenkt. Während der Zins für Übernachtkredite („Marginal Funding Rate“) wie von Analysten im Konsens erwartet von 9,00 auf 8,75 Prozent zurückgenommen wurde, wurde jedoch die als Leitzins fungierende „One-week Repo Rate“ unverändert bei 7,50 Prozent belassen.

ANZEIGE

Der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci hatte am Montag erklärt, dass er davon ausgehe, dass die Zentralbank die Zinsen weiter senken wird. Er würde jedoch verstehen, wenn die Währungshüter nach dem gescheiterten Putsch etwas vorsichtiger agieren würden, sagte Zeybekci in einem Reuters-Interview.

Ebenfalls zu Wochenbeginn hatte die Ratingagentur Moody’s als erste auf die gestiegenen politischen Herausforderungen in der Türkei reagiert und das türkische „Baa3“-Kreditrating auf die Liste zur Überprüfung bezüglich einer Abstufung gesetzt. Standard & Poor‘s bewertet türkische Anleihen mit einem „BB+“-Rating bereits als „Junk Bonds“, während Fitch ein „BBB“-Rating vergeben hat.

EUR-TRY-Türkische-Notenbank-senkt-Zins-für-Übernachtkredite-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/TRY

Die türkische Lira hat nach den massiven Freitagsverlusten während des Militärputsches wieder deutlich Boden gutmachen können. EUR/TRY fiel vom Hoch bei 3,3685 bis bislang 3,2332 zurück und notiert am Dienstag gegen 13:55 Uhr MESZ auf Tagessicht im Minus bei 3,2874. EUR/TRY sieht sich am Hoch vom 15. Juli 2016 bei 3,3685 dem nächsten markanten Widerstand gegenüber. Die nächste wichtige Unterstützung findet sich am Tief vom 20. April 2016 bei 3,1708 lokalisieren.