• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1131 $

Intraday Widerstände: 1,1140 + 1,1154 + 1,1176

Intraday Unterstützungen: 1,1105 + 1,1085 + 1,1072

Rückblick: Auch der Event am Freitag, der US Arbeitsmarktbericht, konnte charttechnisch sehr gut eingefangen werden. Bei EUR/USD war zunächst eine Erholung auf 1,1180 USD erwartet worden. Anschließend sollte das Währungspaar stark nachgeben, im Idealfall auf 1,1072 USD. EUR/USD spikte kurz nach Bekanntgabe der Zahlen auf 1,1189 USD, um anschließend auf 1,1087 USD zu fallen.

Charttechnischer Ausblick: Das Währungspaar verteidigte damit zunächst mit einer Genauigkeit von 2 Pips das Zwischentief bei 1,1085 USD. Dennoch bleibt das Chartbild angeschlagen. Bei 1,1176 USD liegt im Chart ein Deckel. Erst wenn dieser aufgehebelt wird, könnte EUR/USD sich auf 1,1216 USD erholen. Unter 1,1140 USD dürfte der Trend dagegen erneut auf 1,1105 USD und darunter auf 1,1085 USD zeigen. Auch ein weiteres Tief bei 1,1072 USD käme nicht überraschend, würde sogar sehr gut zu der bis dato korrektiven Erholungssequenz passen.

Kursverlauf vom 01.09.2015 bis 07.09.2015 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-DIe-Verkäufer-bleiben-am-Drücker-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Stundenchart

Kursverlauf vom 19.02.2015 bis 07.09.2015 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR-USD-DIe-Verkäufer-bleiben-am-Drücker-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
EUR/USD Tageschart