• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16880 $

Luxemburg (GodmodeTrader.de) – EUR/USD setzt am Donnerstag seine Erholung von dem am 29. Mai 2018 bei 1,1508 erreichten Zehnmonatstief fort und notierte bislang bei 1,1724 im Hoch. Die Inflation in der Eurozone ist im Mai dank höherer Energiekosten deutlich auf 1,9 Prozent im Jahresvergleich gestiegen – der höchste Stand seit April 2017. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Zuwachs auf 1,6 Prozent gerechnet, nach einem Anstieg der Verbraucherpreise um 1,2 Prozent im April.

Die deutlich gestiegene Teuerung beschert der EZB ein Dilemma: Während die nun im Zielbereich von nahe aber unter zwei Prozent befindliche Inflation für eine baldige Normalisierung der Geldpolitik spräche, lassen die sich abkühlende Konjunktur und die Italien-Krise eine langsame Gangart ratsam erscheinen.

EUR-USD-EU-Inflation-auf-13-Monatshoch-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

Gegen 12:00 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1694. Unterhalb des o.g. Zehnmonatstiefs bei 1,1508 trifft EUR/USD am Tief vom 20. Juli 2017 bei 1,1477 auf die nächste wichtige Unterstützung. Der nächste Widerstand liegt am Hoch vom 22. Mai 2018 bei 1,1830.