• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,0974 $

Die US-Bundespolizei FBI hat die Ermittlungen im Zusammenhang mit der E-Mail-Affäre von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton wiederaufgenommen. Es seien neue E-Mails von Clinton aufgetaucht, die vertrauliche Inhalte enthalten könnten, schrieb FBI-Direktor James Comey an Kongressabgeordnete. Nun solle die Wichtigkeit dieser E-Mails für den Fall Clinton untersucht werden. Clinton hatte während ihrer Amtszeit als Außenministerin einen privaten E-Mail-Server auch für dienstliche E-Mails genutzt. Im Juli hatte das FBI seine Ermittlungen gegen Clinton eingestellt und empfohlen, keine Anlage gegen die Präsidentschaftskandidatin der Demokraten zu erheben. Nach Bekanntwerden der neuen Ermittlungen gegen Clinton legte der US-Dollar gegenüber dem mexikanischen Peso am Freitag den dritten Tag in Folge zu, weil ein Wahlsieg von Donald Trump wieder als wahrscheinlicher eingeschätzt wurde.

EUR/USD trifft an den Hochs vom 18. August 2016 bei 1,1366 und 23. Juni 2016 bei 1,1431 auf die nächsten wichtigen Widerstände. Die nächsten wichtigen Unterstützungen finden sich an den Tiefs vom 5. August 2016 bei 1,1043 und 24. Juni 2016 bei 1,0906.

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage