• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1326 $

Tendenz: Seitwärts/ Abwärts

Intraday Widerstände: 1,1350 + 1,1370 + 1,1425 + 1,1450

Intraday Unterstützungen: 1,1300 + 1,1250

Rückblick: Der EUR/USD startete schwach in die neue Handelswoche und fiel bis auf 1,1300 USD zurück. In dem Bereich gab es dann erste Gegenwehr der Bullen.

Charttechnischer Ausblick:

Im Vorfeld des EZB-„Zinsentscheids“ am kommenden Donnerstag dürften die Bäume nicht in den Himmel wachsen für die Bullen – so lange der Bereich 1,1370 bis 1,1400 USD nicht signifikant überwunden werden kann dominieren in den kommenden Tagen die Abwärtsrisiken. Ein Stundenschlusskurs oberhalb von 1,1350 USD würde die charttechnisch prekäre Lage für die Bullen erst einmal ein wenig entspannen, solange dies nicht geschieht, ist jederzeit mit einem erneuten Schwächeanfall und einem Abtauchen unter 1,1300 USD zu rechnen. Bullisch wird das Chartbild erst oberhalb von 1,1400 USD. Zwischen 13 und 14 Uhr gibt es wie gewohnt den Nachmittagsausblick auf meinem Guidants-Desktop.

Kursverlauf vom 13.10.2015 bis 20.10.2015 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-startet-schwach-in-die-neue-Woche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
1H Chart

Kursverlauf vom 16.04.2015 bis 20.10.2015 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR-USD-startet-schwach-in-die-neue-Woche-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Tageschart