• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,20250 $

Tendenz: Aufwärts/ Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,2037 + 1,2045 + 1,2080 

Intraday Unterstützungen: 1,2020 + 1,2001 + 1,1975 

Rückblick:

Nach einem eher ereignislosen Vormittag brachte EUR/USD dann gegen Mittag doch noch die avisierte Abwärtskorrektur in den unteren 1,20er Bereich. Das Tagestief lag dabei ziemlich genau an der 1,20 USD-Marke. Die psychologisch wichtige "runde" Marke und der SMA100 im Stundenchart fungierten hierbei als Unterstützung. Nach den FOMC-Sitzungsprotokollen am Abend konnte der US-Dollar zunächst relativ deutlich zulegen, die Bewegung wurde allerdings schnell wieder relativiert.


Charttechnischer Ausblick:

Heute Morgen probiert sich das Paar am kurzfristig relevanten Abwärtstrend seit dem Wochenhoch bei 1,2080 USD. Kann diese Trendlinie per Stundenschlusskurs überwunden werden, wäre aus charttechnischer Sicht der Weg frei für einen erneuten Anlauf in den Bereich 1,2080/1,2100 USD. Ein Stundenschlusskurs unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 1,2000 USD würde hingegen den Bullen sofort den Wind aus den Segeln nehmen. Oberhalb von 1,2000 USD haben jedoch kurzfristig die Käufer weiter die besseren Karten nach der gestrigen notwendigen Abwärtskorrektur. Um 14:15 Uhr gibt es mit dem ADP Report einen ersten Vorgeschmack auf die am Freitag anstehenden Arbeitsmarktdaten aus den USA.

Kursverlauf vom 27.12. bis 04.01.2017 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-Die-1-20er-Marke-hat-gehalten-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)