• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,23120 $

Rückblick: EUR/USD legte in der abgelaufenen Handelswoche zunächst zu und erreichte nach dem EZB-Zinsentscheid am Donnerstagmittag ein Wochenhoch im Bereich 1,2445 USD. Dieses Level hatte allerdings nicht lange Bestand - während der Pressekonferenz von Mario Draghi geriet das Paar dann wieder deutlich unter Druck und fiel unter die Marke von 1,2300 USD zurück. Nach einem besser als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht ging es dann am Freitagnachmittag zeitweise unter die Marke von 1,2280 USD zurück bevor eine deutliche Erholung einsetzte.

ANZEIGE

Ausblick:

Die bevorstehende Handelswoche dürfte im Hinblick auf die anstehenden Daten und Events deutlich ruhiger verlaufen als die vergangene. Mit den US-Verbraucherpreisen am Dienstag und den Erzeugerpreisen am Mittwoch stehen allerdings einige interessante Inflationsdaten auf dem Wirtschaftsdatenkalender. Aktuell wird mit einer Wahrscheinlichkeit von über 88 % ein weiterer Zinsschritt der US-Notenbank am 21. März eingepreist. Die Inflationsdaten zur Wochenmitte werden daher wie gewohnt genau unter die Lupe genommen. Die Draghi-Rede am Mittwochvormittag dürfte aller Voraussicht nach wenig neue Erkenntnisse bringen, der EZB-Chef durfte sich ja auf seiner Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag bereits ausführlich austoben. Abgesehen von den US-Preisdaten stehen eher Daten aus der 2. Reihe auf dem Kalender.

Wie sieht das technische Bild aus?

Seit dem vergangenen Donnerstag befindet sich das Paar in einer erneuten technischen Korrektur. Im Rahmen dieser aktuell laufenden Korrektur muss im Wochenverlauf noch einmal ein Ansteuern des mittleren 1,22er Bereichs einkalkuliert werden. Spätestens dort wäre wieder mit größerer Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Ein Stundenschlusskurs oberhalb von 1,2400 USD bringt kurzfristig sofort wieder die Bullen in Vorteil. Bitte beachten Sie für das "Finetuning" den börsentäglichen Ausblick um 07:45 bis 08:00 Uhr mit der Analyse der kurzfristigen Strukturen im EUR/USD.

Wichtige Events für den EUR/USD in dieser Woche

Montag:
nur Daten aus der 2. Reihe

Dienstag:
13:30 Uhr: US: Verbraucherpreise Februar m/m

Mittwoch:
09:00 Uhr: EZB-Präsident Mario Draghi hält eine Rede in Frankfurt
13:30 Uhr: US: Erzeugerpreise Februar m/m
13:30 Uhr: US: Einzelhandelsumsatz Februar m/m

Donnerstag:
13:30 Uhr: US: Philadelphia-Fed-Index März

Freitag:
15:00 Uhr: US: Konsumklima Uni Michigan März (vorläufig)

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 19.02. bis 12.03.2018 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD Chartanalyse (4-Stundenchart)