Die Anteilsscheine von Evonik haben sich im 4. Quartal 2019 hervorragend entwickelt: Ausgehend von der Horizontalunterstützung bei 21,00/50 EUR konnte die Aktie über 30 % zulegen in den letzten drei Kalendermonaten des Jahres.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Nach der Jahresendrally hat sich der Wert nun in den Bereich des Horizontalwiderstands im Bereich 27,30/60 EUR vorgearbeitet. Dieser Kursbereich hat in den vergangenen Monaten eine entscheidende Rolle gespielt, wie ein Blick auf den unten stehenden Wochenchart unschwer belegt.

Da sich auf dem angesprochenen Niveau auch der EMA200 im Wochenchart befindet dürfte die Luft aus charttechnischer Sicht hier nun erst einmal wieder dünner werden für die Bullen - es muss also zunächst mit einer Konsolidierung, beziehungsweise einer kleineren technischen Korrektur gerechnet werden in der Aktie.

Gelingt hingegen der Ausbruch per Wochenschluss über 27,60 EUR, würde sich sofort neues Aufwärtspotenzial in den Bereich um 30 EUR eröffnen.

USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren

EVONIK-Am-Scheideweg-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Evonik Aktie Chartanalyse (Wochenchart)