Im März/April setzte die Evonik-Aktie öfters auf den Aufwärtstrend auf. Da die Bullen einen Ausbruch auf der Unterseite nicht zuließen, ging es ab dem 5. April kräftig nach oben. Dabei wurde die 32,00 EUR-Marke touchiert. Für einen Test der oberen Begrenzungslinie(32,80 EUR) reichte allerdings die Kraft nicht aus.
Das Gap im Chart am 24. Mai entstand durch eine Dividendenzahlung. Die anschließende Stabilisierung am EMA200 bzw. EMA50 wurde in der vergangenen Woche torpediert, sodass man nun erneut mit einem Test der markanten Aufwärtstrendlinie rechnen muss. Diese verläuft knapp oberhalb der 28,00 EUR-Marke. Bei entsprechenden Umkehrsignalen könnten antizyklische Anleger mit einem engen Stopp auf eine erneut bullische Reaktion spekulieren.


EVONIK-Erneuter-Test-der-Aufwärtstrendlinie-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Evonik Industries AG

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage