Die Evonik Aktie wird heute ex Dividende gehandelt, wobei die Ausschüttung 1,15 EUR je Aktie beträgt. Parallel dazu zeigen sich in der Aktie heute noch weitere Verkäufe, womit der aktuelle Verlust von mehr als 5 % bzw. mehr als 1,50 EUR je Aktie erklärt werden kann. Der größte Teil der heutigen Abgaben ist jedoch auf den Dividendenabschlag zurückzuführen.

Dem Chartbild als solches ist es leider egal, woher die Kursverluste stammen. Was steht, ist ein „optischer“ Verlust von mehr als 5 %, ein Abwärtsgap auf Tagesebene und eine bis dato relativ schwarze Wochenkerze. Dass die Verkäufe in der Aktie ausgerechnet auch noch am Widerstand bei knapp 29 EUR einsetzten, trübt das Bild weiter ein. Der noch vor einigen Tagen anvisierte potentielle Aufwärtstrend, der mit dem Kursanstieg über 28,90 EUR möglich geworden ist, wird nun in Frage gestellt. Vielmehr scheint sich eine Range zwischen diesem Widerstand und der unteren, bei 25,11 EUR beginnenden Unterstützung abzuzeichnen. Kurzfristig könnte die Aktie folglich weiter unter Druck geraten, um die Unterstützung zu testen. Neue, mittelfristige Impulse lägen erst dann vor, wenn die Range nachhaltig verlassen werden kann.

EVONIK-Schlechtes-Timing-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Evonik

Folgen Sie mir @Guidants!