• Evotec SE - Kürzel: EVT - ISIN: DE0005664809
    Börse: XETRA / Kursstand: 42,000 €

Nach dem Höhenflug zu Jahresbeginn und dem Abverkauf ab Ende Januar, brauchte es nicht lange, bis die Aktie von Evotec aus diesem unruhigen Fahrwasser in einen soliden Aufwärtstrend wechseln konnte. Allerdings bildete dieser bald die Züge einer bärischen Schulter-Kopf-Schulter-Formation aus, auf deren Fake-Charakter ich in der GodmodePLUS-Analyse vom 28. Juli eingegangen war. Diese Formation wurde dann auch nach kurzer Konsolidierung im August schon nach oben aufgehebelt und der Wert zuletzt bis an ein zentrales Kurszielcluster katapultiert. Ist die Rally damit zu Ende und wie kann die Reise jetzt weitergehen?

Nächstes großes Longsignal über 44,15 EUR

Die Zielmarken bei 43,91 und 44,15 EUR haben bisher ihre Wirkung nicht verfehlt und den Höhenflug der Evotec-Aktie abgebremst. Ein Ende der Rally ist also auch im mittelfristigen Bild möglich. Solange aber der Bereich vom Zwischenhoch bei 39,22 bis 40,00 EUR nicht unterschritten wurde, besteht kein charttechnischer Anlass zur Sorge. Vielmehr könnte die Korrektur mit einer Verteidigung der Zone von 40,80 bis zur 41,36 EUR-Marke beendet werden.

Ein anschließender Ausbruch über 43,00 EUR würde schon den Startschuss für einen Anstieg an das Rallyhoch liefern. Oberhalb von 44,05 EUR wäre dann der Weg für eine Kaufwelle bis 46,50 und 49,00 EUR frei. Der nächste markante Widerstand, ein Korrekturhoch aus dem Jahr 2000, wartet dann bei 51,69 EUR.

Sollte die Aktie dagegen unter 39,22 EUR fallen, wäre die Rally zunächst auf Sicht der kommenden Wochen gestoppt. In der Folge dürfte eine Korrektur bis 34,12 EUR einsetzen, ehe die Käufer dort neues Aufwärtsmomentum aufbauen sollten.

EVOTEC-Dieses-Hindernis-muss-übersprungen-werden-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Evotec Chartanalyse (Tageschart)

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!