Eine Kurserholung bis 7493,00 Punkte kann im Prinzip kurzfristig sogar noch als Shortmöglichkeit angesehen werden, da unterhalb dieser Marke weitere Kursverluste einkalkuliert werden müssen. Sollten sich tatsächlich die Bären durchsetzen, dann wäre ein Bruch der 7354,00er Marke sogar ein Hinweis für das Erreichen der 7243,00 Punkte. Auf der Oberseite sieht es hingegen wieder deutlich bullischer aus, sobald ein Kursanstieg über 7493,00 Punkte gelingt.

    Die folgende Analyse wurde am Sonntag im kostenpflcihtigen Premiumbereich veröffentlicht.

    DAX Index Elliott Wellen Analyse / ISIN: DE0008469008

    Kurs: 7439,00 Punkte

    Im DAX Future läuft die Welle c, sie wird sich aus den Unterwellen 1-2-3-4-5 zusammensetzen. Aktuell läuft die Korrekturwelle 4. Diese Welle 4 kann sich in den Unterwellen w-x-y-x2-z ausbilden. Diese Welle 4 darf spontan enden oder ein komplexeres Muster annehmen. Im Freitagshandel ging es darum, ob sich die Wellen a-b-c nach oben entwickeln oder ob sich bereits die Wellen 1-2-3 der Welle 1 der Welle 5 entwickeln. Die nächste Aufwärtsbewegung ist als Welle 5 bereits möglich, allerdings muss weiterhin berücksichtigt werden, dass sich die Welle x2-z noch anschließen darf. Die nächste Richtung ist damit noch völlig offen. Man könnte aber ergänzend vermerken, dass bereits ein Kursanstieg über 7493,00 Punkte für den bullischen Verlauf spricht. Auf der anderen Seite muss akzeptiert werden, dass ein Kursrutsch unter 7354,00 Punkte einen weiteren Verfall auf 7243,00 Punkte vorsieht.

    Hinweis für Daytrader:

    Eine Kurserholung bis 7493,00 Punkte kann im Prinzip kurzfristig sogar noch als Shortmöglichkeit angesehen werden, da unterhalb dieser Marke weitere Kursverluste einkalkuliert werden müssen. Sollten sich tatsächlich die Bären durchsetzen, dann wäre ein Bruch der 7354,00er Marke sogar ein Hinweis für das Erreichen der 7243,00 Punkte. Auf der Oberseite sieht es hingegen wieder deutlich bullischer aus, sobald ein Kursanstieg über 7493,00 Punkte gelingt.

    Klassische Charttechnik

    Das untere Bollinger Band wirkt in den nächsten Handelsstunden bei 7358,00 Punkten für eine unterstützende Wirkung. Aus wellentechnischer Sicht besitzt die 7354,00er Marke eine erhöhte Aussagekarft. Hier zeichnet sich somit eine wichtige Unterstützung ab. Der Stochastik Indikator steht auf Verkauf und notiert im neutralen Bereich. Er bietet damit in beide Richtungen Potenzial. Der RSI schließt sich dem ohne eigene Meinung an und notiert ebenfalls in der Neutralzone.

    Fazit:

    Der DAX befindet sich in der Welle c. Ein weiter steigender DAX Future bis 7846,00 Punkte sollte einkalkuliert werden. Sollte sich die Korrektur komplexer gestalten, dann kommen weiterhin auch Shortpositionen in Betracht. Bei einem Kursanstieg über 7493,00 Punkte sollte man sich hingegen von kurzfristigen Shortpositionen lösen. Der 12506,00er Marke wurde im DOW Jones eine größere Bedeutung zugesprochen, im gestrigen Handel markierte der DOW Jones ein Tief bei 12521,00 Punkte und kam dieser Marke schon bedenklich nah. Auf die Überschrift brachte mich im Blog "DIE ROTE Z". :-)

    Eine Elliott Wellen Analyse ist der WICHTIGSTE Baustein eines Trades. Ohne Count keine Trades, es sei denn man hat einen Würfel oder eine Münze griffbereit.

    Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

    Regelmäßig wöchentlich und täglich erscheinende Elltiottwellenanalysen sowie darauf basierendes Trading finden Sie in den folgenden Premiumservices vor.

    Godmode US Indextrader
    http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader/

    EW Finanzmarktanalysen Service
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen

    Godmode Rohstoff Trader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader

    Viele Grüße
    André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    60 Minutenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 60 Minuten)

    http://img.godmode-trader.de/charts/3/2011/5/egs24234.jpg

    Übrigens handle ich bei JFD und auf Echtzeitkursen basierend den DAX. Sie können das auch: Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und mit den Rabatt-Vorteilen den Wellen folgen.