• Facebook Inc. - Kürzel: FB2A - ISIN: US30303M1027
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 230,120 $

Nach dem scharfen Konter Mitte März dauerte es nur wenige Wochen und die Aktien von Facebook konnten über die bisherigen Höchststände bei 218,62 und 224,20 USD ausbrechen. Doch wer nach diesen übergeordneten Kaufsignalen mit einer direkten Fortsetzung der Rally gerechnet hatte, sah sich im Juni getäuscht: Ausgehend von einem neuen Rallyhoch bei 245,18 USD brach der Wert in einer steilen Verkaufswelle ein und konnte erst an der Unterstützung bei 208,66 USD aufgefangen werden. Zwar gelang es den Käufern danach, den Aufwärtstrend zu reaktivieren. Doch auch diesmal konnten sich die Aktien nicht deutlich von den alten Höchstständen absetzen und starteten bereits bei 250,15 USD eine weitere Korrektur. Diese Gegenbewegung könnte den Bullen ordentlich aufs Gemüt schlagen.

Droht eine heftige Korrektur?

Quartalszahlen sind bei Facebook von jeher Tage enormer Volatiliät. In der Regel mit aufwärtsgerichteten Kurssprüngen, die anschließend aber in einem temporären Hoch münden, dem eine deutliche Korrektur folgt. Im unteren Chart sind die früheren Termine und Tage mit diesem Verhalten markiert.

FACEBOOK-Bringen-die-Quartalszahlen-die-Wende-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Facebook-Aktie | Korrekturen nach Quartalszahlen

Abonennten von Guidants PROup und PROmax können das praktische Feature der Termin- und Nachrichtenanzeige im Chart ebenfalls nutzen. Weitere Informationen zu Guidants PROup erhalten Sie hier.


Neben der laufenden Korrektur warten auch auf der Oberseite bei 245,18 USD und 250,15 USD starke Hürden auf die Käufer. Erst darüber wäre mit einer Fortsetzung der Rally zu rechnen, die dann jedoch schon bei 260,00 USD enden könnte. Sollten die Quartalszahlen positiv aufgefasst werden, könnte der Kurssprung also bis dort führen. Ein Anstieg über 260,00 USD würde dagegen für die Ausweitung des Anstiegs bis 272,00 und später 290,00 USD sprechen.

Fällt die Aktie dagegen im Vorfeld oder nach der Veröffentlichung der Zahlen unter 224,20 USD zurück, wäre zunächst ein Einbruch bis 208,66 USD zu erwarten. Hier könnte es zu einer Erholung und der Fortsetzung des Aufwärtstrends kommen. Darunter hätten die Bären den Anstieg der letzten Wochen dagegen erfolgreich gestoppt und könnten die Aktien bis 195,00 und 180,00 USD abverkaufen.


Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!


FACEBOOK-Bringen-die-Quartalszahlen-die-Wende-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
Facebook Chartanalyse (Tageschart)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage