• Facebook Inc. - Kürzel: FB2A - ISIN: US30303M1027
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 276,950 $

In den vergangenen Monaten zauberten die Aktien von Facebook eine steile Rally auf das Börsenparkett, die über das bisherige Allzeithoch bei 224,20 USD und auf den neuen Höchststand bei 304.67 führte. Dort endete die Kaufwelle Anfang September aber schlagartig und wurde nach einem kleinen Doppeltop von einem Kursrutsch bis an die Unterstützung bei 245,18 USD abgelöst. Nach dieser Schrecksekunde startete zwar eine Erholung. Deren Preisschwünge weiten sich allerdings von Bewegung zu Bewegung in beide Richtungen immer weiter aus. So bildet sich ein sich ausweitendes Dreieck, anders bekannt als bärische Megafon-Formation, die auf eine baldige Korrektur hindeuten kann.

Keine "Likes" mehr unterhalb von 270,00 USD

Sollten die Aktien von Facebook nicht direkt wieder über die Hürde 285,24 USD ausbrechen, könnte sich das Megafon nach unten auflösen und ein Kurssturz bis 257,34 USD folgen. Das erste bärische Signal wäre dabei ein Bruch der 270,00 USD-Marke.

Bei 257,434 USD könnte eine weitere Aufwärtsbewegung folgen. Wird die Unterstützung dagegen gebrochen, wäre ein Verkaufssignal aktiv und ein Angriff auf die zentrale Haltemarke bei 245,18 USD wahrscheinlich. Darunter könnte bereits ein Einbruch bis 224,20 und 208,66 USD folgen.

Ein Anstieg über 285,24 USD würde die Gefahr weiterer Abgaben bannen und einen Angriff auf das Allzeithoch ermöglichen. Dort dürften die Bären allerdings wieder aktiv werden. Sollte dennoch ein Anstieg über 304,67 USD und das mittelfristige Kursziel bei 305,76 USD gelingen, wäre der Weg bis 325,00 und später bis 343,44 USD frei.


USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren


FACEBOOK-Im-Zeichen-des-Megafon-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Facebook Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.