• Facebook Inc. - Kürzel: FB2A - ISIN: US30303M1027
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 182,220 $

Mit dem massiven Abverkauf vom 26.Juli bildeten die Aktien von Facebook gleich mehrere mittel- bis langfristige Verkaufssignale aus (Details können Sie in meiner damaligen Chartanalyse zu Facebook auf Guidants nachlesen). Insbesondere der Bruch der Supportzone bei 175,49 bis 176,52 USD wiegt schwer. Nach der ersten Verkaufswelle am 26.Juli, die zunächst noch an diesem Bereich gestoppt werden konnte, sorgte ein zweiter, kürzerer Einbruch für das Unterschreiten dieses Unterstützungsbereichs. Die nächsttiefere Supportmarke bei 166,50 USD konnte dann von den Bullen als Startpunkt für eine seither laufende Erholung genutzt werden.

Diese Gegenbewegung erreichte am 07. August den ersten markanten Widerstand bei 186,44 USD, der intraday bereits leicht überschritten wurde, ehe der Wert zunächst entlang einer mittelfristigen Aufwärtstrendlinie seitwärts oszillierte, bevor in den vergangenen Tagen ein weiterer Rückgang einsetzte.

Damit sich die Erholung jetzt wieder in Richtung 186,00 und 188,30 USD fortsetzen kann, darf zunächst das mittelfristige Keysupportgebiet von 174,78 bis 176,52 USD nicht mehr unterschritten werden. Damit könnte der Wert an die besagten Marken steigen und darüber nochmals bis 193,00 USD klettern. Auf diesem Niveau sollte man sich allerdings auf die Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends einstellen.

Sollte die Facebook-Aktie dagegen von den Hürden bei 183,72 bzw. 188,30 USD nach unten abprallen und unter 174,78 USD zurücksetzen, könnte die zweite übergeordnete Verkaufswelle direkt starten. In diesem Fall wäre die 166,50 USD-Marke die letzte Bastion der Bullen, bevor der Wert bis an das Ausgangstief der letzten Rallyphase bei 150,50 USD durchgereicht wird. Sollte die Marke ebenfalls gebrochen werden, liegt das nächste mittelfristige Ziel bereits bei 138,00 USD.

FACEBOOK-Nach-dem-Crash-ist-vor-dem-Crash-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Facebook Chartanalyse (Tageschart)