• Facebook Inc. - Kürzel: FB2A - ISIN: US30303M1027
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 181,040 $

Den Facebook-Nutzer sollen zukünftig verstärkt prominenter Beiträge von Freunden statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen angezeigt werden. Damit solle das weltgrößte Online-Netzwerk wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag in der Nacht zum Freitag.

ANZEIGE

Er rechne damit, dass mit den Änderungen Menschen weniger Zeit bei Facebook verbringen würden, räumte Zuckerberg ein. "Aber ich erwarte auch, dass die bei Facebook verbrachte Zeit wertvoller sein wird." Damit werde die Entscheidung auf lange Sicht auch für das Geschäft gut sein. "Wir müssen das System neu fokussieren", sagte der Facebook-Chef der "New York Times".

Der Facebook Manager Hegeman erklärte außerdem, dass hinter dem Schritt nicht der Versuch stecke, politische Kontroversen um Facebook-Inhalte zu entschärfen. Das Online-Netzwerk war vor allem nach dem US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 für die Ausbreitung von sogenannten "Fake News" von dubiosen Facebook-Seiten kritisiert worden.

Kritik an den geplanten Änderung der Algorithmen kamen vor allem von journalistischer Seite. Beispielsweise kritisierte der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) die Facebook-Pläne scharf: "Ich halte die Facebook-Maßnahme für problematisch", sagte Sprecher Hendrik Zörner der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. "Facebook ist als Kommunikationsmedium von hohem Stellenwert und hoher Bedeutung. Aber das eigene Kommunikationsspektrum auf den Gute-Laune-Bär zu reduzieren, geht an der Bedeutung von Facebook und der Kommunikation von Menschen schlechthin vorbei."

Die Analysten von JP-Morgan nahmen keine Änderungen ihrer Kaufempfehlung vor und beließen das Kursziel auf 215 USD. Man betonte allerdings, dass man die Auswirkungen derzeit nicht voll umfänglich beurteilen könne, weshalb man an seinen Prognosen zunächst festhalte.

Schneller Gap-Close?

Aus technisch Sicht ist die Aktie heute auf auf dem EMA50 aufgesetzt und konnte sich intraday unter stark erhöhtem Volumen spürbar erholen. Folglich ist kurzfristig mit einem Gap-Close bei rund 187,00 USD zu rechnen.

Ein echtes Kaufsignal in Richtung 200,00 USD würde allerdings erst bei Kursen über dem bisherigen Allzeithoch bei 188,90 USD vorliegen.

Persönlich rechen Ich im Bereich zwischen 187,00 und 188,90 USD mit einer spürbaren Gegenwehr der Bären und halte daher einen direkten "Run" bis 200,00 USD für unwahrscheinlich.

Unterhalb von 177,40 USD dürfte die Tech-Aktie hingegen in Richtung 169,00 USD abdriften.

Folgen Sie mir auf Guidants um Teil einer aktiven Trading-Community zu werden.

Facebook Chartprognose (daily)