ANZEIGE

2017 war das Jahr der Kryptowährungen, die es als "reguläres" Anlagethema sogar auf die Titelseiten der großen Wirtschaftsmagazine schafften. Dem großen exponentiellen Anstieg, der zu Kursgewinnen von über 1.000 % geführt hatte, folgte ab 2018 die Ernüchterung. Der Kurs von Bitcoin (BTC/USD) brach bis 3.122 USD im Dezember ein. Doch schon seit Anfang Dezember hatten die Abwärtsbewegungen sukzessive an Momentum verloren und sich in den folgenden Monaten zu einer Dreiecksformation geformt, die diesmal - im Gegensatz zum November 2018 - nach oben aufgelöst wurde. Aus diesem kleinen charttechnischen Lichtblick entwickelte sich ab April dieses Jahres eine massive Aufwärtsbewegung, die ihrerseits wieder exponentielle Züge aufweist. Wie der zweite digitale Goldrausch gehandelt werden kann und welche Marken auf der Unterseite relevant für den Fortbestand der Rally sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Artikel wird geladen