• Boeing Co. - Kürzel: BCO - ISIN: US0970231058
    Börse: NYSE / Kursstand: 357,230 $
ANZEIGE

Nachdem die Aktien von Boeing über das damalige Rekordhoch bei 394,28 USD ausgebrochen waren, stoppte der Höhenflug des Wertes bereits Anfang März im Bereich des ersten signifikanten Kursziels bei 441,86 USD. Ausgehend vom neuen Allzeithoch bei 446,01 USD fiel die Aktie bis 361,72 USD zurück. Seither entspann sich eine Seitwärtsbewegung, die zunächst mit einer Erholung bis 398,66 USD startete. Nach einem weiteren Abverkauf an die 361,72 USD-Marke startete ein zweiter Erholungsversuch, der diesmal mehrfach am 61,8 %-Retracement der vorherigen Abwärtsbewegung von 398,66 bis 362,92 USD scheiterte. In der laufenden Woche machten die Bären dann Nägel mit Köpfen und drückten die Aktie unter die 361,72 USD-Marke. Unter welchen Bedingungen die Wirkung des Verkaufssignals in Kürze verpuffen könnte oder ob ein deutlicherer Einbruch folgt, erfahren Sie in diesem Artikel. Für das präferierte Szenario wird ein passendes Hebelprodukt vorgestellt.

Die Key-Facts

  • Die Aktien von Boeing haben mit dem gestrigen Bruch der 361,72 USD-Marke ein weiteres Verkaufssignal generiert
  • Bei Kursen unter 346,45 USD könnte sich der Abwärtstrend erneut beschleunigen
  • Ein erster Zielbereich liegt bei 328,70 USD
  • Wie Sie dieses Short-Setup mit einem entsprechenden Hebelprodukt umsetzen können, erfahren Sie am Ende des Artikels
Fibo-Trade-der-Woche-BOEING-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Boeing Fibonacci-Analyse (Tageschart)

Beim Kursverlauf von Boeing gibt es aktuell zwei plausible Varianten, wie die Teilbewegungen seit dem Allzeithoch ineinandergreifen:

1. Entweder wurde Anfang April bei 398,66 USD ein neuer Abwärtsimpuls gestartet. Damit würde der Wert jetzt in der zweiten Abwärtswelle dieser Bewegung stecken und hätte die Marke bei 349,54 USD als nächstes Ziel (grüne 61,8 %-Projektion der Abwärtsstrecke von 398,66 bis 362,92 USD). Darunter läge mit 346,45 USD das 61,8 %-Projektionsniveau der gesamten Abwärtsstrecke seit dem Allzeithoch (blaue Projektion).

2. Die zweite Variante wäre, dass auch der Anstieg bis 385,00 USD Ende April noch Teil einer dreiecksförmigen Konsolidierung war, die erst mit diesem Erholungshoch Ende April abgeschlossen wurde. Damit würde jetzt die Fortsetzung des Abverkaufs vom März laufen. Deren erstes Ziel läge damit bei 333,95 USD (rote 61,8 %- Projektion von 446,01-361,72 USD abgetragen an das Erholungshoch bei 385,30 USD).

Unabhängig davon, welche Verlaufsvariante sich durchsetzen kann, wartet bei 351,12 USD das 61,8 %-RT der Rally von 292,47 bis 446,01 USD. Der Bruch der Marke dürfte den Wert weiter unter Druck setzen und zu einem Abverkauf bis 328,70 USD führen. Darunter könnten die Aktien bereits wieder an den Startpunkt der letzten Rally bei 292,47 USD einbrechen.

Gelingt dagegen eine Stabilisierung auf dem Niveau des 61,8 %-RT bei 351,12 UD und damit in der Nähe der angesprochenen ersten Abwärtsziele bei 349,29 und 346,58 USD, könnte der Spuk dagegen schnell vorbeisein. Allerdings würde die Aktie erst bei einer Rückeroberung der 374,00 USD-Marke ein bullisches Signal senden. Darunter bleiben die Bären weiter im Vorteil. Und selbst ein Anstieg über die Hürde könnte schon im Bereich vor der Widerstandsmarke bei 385,00 USD enden. Erst darüber dürfte sich der Aufwärtstrend des ersten Quartals dagegen mit neuer Dynamik fortsetzen.

Umsetzung des Trades

Der Short-Trade kann beispielsweise mit dem Open End Turbo Put UY3PFK der UBS umgesetzt werden, der aktuell bei 0,32 EUR notiert und einen Knockout-Level bei 389,20 USD besitzt. Der Einstiegskurs von 355,00 USD entspräche auf Basis des heutigen Tages ca. 0,34 EUR im Zertifikat.

Aufgrund von Basiswertanpassungen durch den Emittenten kann sich dieser Kurs in den kommenden Tagen ändern und sollte vor einem etwaigen Kauf zwingend nochmals überprüft werden. Am einfachsten verwendet man hierfür den Guidants Knock-Out-Rechner mit dem Einstiegskurs, Stop und Take Profit in Sekundenbruchteilen bestimmt werden können.

Der initiale Stop nach einem Einbruch unter 355,00 USD kann bei 374,00 USD bzw. 0,16 EUR im Produkt platziert werden. Der erste Take Profit-Level von 328,70 USD entspricht 0,56 EUR im Hebelprodukt. Das mittelfristige Abwärtsziel bei 302,21 USD entspräche einem Kurs des Zertifikats von 0,80 EUR.

Grundlagen, Anwendungsbeispiele und weiterführende Informationen zum Thema Fibonacci-Analyse und -Trading erhalten Sie auch in meiner gleichnamigen Artikelserie.

Fibo-Trade-der-Woche-BOEING-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
Boeing Fibonacci-Analyse (Tageschart)