• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12130 $

Ausgehend von 1,034 USD startete EUR/USD im Januar 2017 einen Höhenflug, der mit der bärischen Auflösung eines symmetrischen Dreiecks im April 2018 mehr als unsanft abgebremst wurde. Seither fiel der Wert zunächst dynamisch und ab dem letzten Quartal 2018 mit angezogener Handbremse in Richtung der Supports bei 1,130 und 1,1186 USD. Und knapp über letztgenannter Unterstützung tobt aktuell ein Richtungsstreit, der ein interessantes kurz- bis mittelfristiges Tradingsetup mit sich bringt.

Die Key-Facts

  • EUR/USD notiert knapp über dem 61,8 %-Retracement der Rally von 2017 bis 2018 bei 1,1186 EUR
  • Unterhalb der Marke wäre dieser Aufwärtstrend neutralisiert und die übergeordneten Ziele bei 1,106 und 1,0863 EUR aktiv
  • Wie Sie dieses Short-Setup mit einem entsprechenden Hebelprodukt umsetzen können, erfahren Sie am Ende des Artikels
WERBUNG

Bei 1,1186 EUR liegt das 61,8 %-Retracement der Rallyphase von 1,034 bis 1,255 USD. Eine nachhaltige Verteidigung der Marke könnte dazu führen, dass sich der frühere Aufwärtstrend in den kommenden Monaten erneut in Richtung 1,181 und ggf. 1,255 USD fortsetzt. Allerdings türmen sich kurzfristig bei 1,1346 USD (61,8 %-RT der letzten Abwärtsstrecke 1,1447 bis 1,1183 EUR) und übergeordnet bei 1,1447 USD (50 %-RT der Rally von 1,034 bis 1,255 USD) gewaltige Hürden auf. Und selbst ein Anstieg über 1,1447 USD könnte bereits wieder bei 1,155 USD abgebremst und die Baisse fortgesetzt werden.

Umgekehrt würde ein Bruch der 1,1186 EUR-Marke den Aufwärtstrend seit 2017 neutralisieren und für die übergeordnete Fortsetzung des Abwärtstrends sprechen.

Fibo-Trade-der-Woche-EUR-USD-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Fibonacci-Analyse (Wochenchart)

1,1186 USD - Das Epizentrum der mittelfristigen Weichenstellung

Gerade das mehrfache Abprallen an der 1,1346 USD-Marke Mitte April zeigt auf, dass aktuell weiter die Bären am Ruder sind und in Kürze ein Abverkauf unter 1,1186 USD folgen kann. Auch die Geschwindigkeit mit der der Einbruch seit dem 17. April vonstatten geht, ist höher als die des Anstiegs zuvor und unterstreicht die schwache Verfassung. Das erste Ziel eines solchen Einbruchs wäre die 1,116 USD-Marke (61,8 %-Projektion der Abwärtsbewegung von 1,1447 bis 1,1183 EUR). Dort könnte eine leichte Erholung folgen. Bleibt das Paar anschließend unter 1,1323 USD oder wird die 1,116 USD-Marke direkt unterschritten, dürfte sich der Abwärtstrend zunächst bis 1,106 USD fortsetzen. Auch an dieser Stelle sollte man mit einer leichten Gegenbewegung rechnen.

Darunter stünde dann ein mittelfristiger Einbruch bis 1,096 und 1,086 EUR auf der Agenda. Bei 1,086 EUR, also dem 76,4 %-RT der Rally von 1,034 bis 1,255 USD, hätten die Bullen dann wieder die Chance das Ruder herumzureissen. Andernfalls dürfte der Ausgangspunkt der 2017er-Aufwärtsbewegung bei 1,034 USD angelaufen werden.

Umsetzung des Trades

Der Short-Trade kann beispielsweise mit dem Open End Turbo Put UY2U7T der UBS umgesetzt werden, der aktuell bei 1,29 EUR notiert und einen Knockout-Level bei 1,1358 EUR besitzt. Der Einstiegskurs von 1,118 USD Punkten im Index entspräche auf Basis des heutigen Tages ca. 1,60 EUR im Zertifikat.

Aufgrund von Basiswertanpassungen durch den Emittenten kann sich dieser Kurs in den kommenden Tagen ändern und sollte vor einem etwaigen Kauf zwingend nochmals überprüft werden. Am einfachsten verwendet man hierfür den Guidants Knock-Out-Rechner mit dem Einstiegskurs, Stop und Take Profit in Sekundenbruchteilen bestimmt werden können.

Der initiale Stop nach einem Einbruch unter 1,118 USD kann bei 1,1323 USD bzw. 0,31 EUR im Produkt platziert werden. Der erste Take Profit-Level von 1,106 USD entspricht 2,69 EUR im Hebelprodukt. Das mittelfristige Abwärtsziel bei 1,086 USD entspräche einem Kurs des Zertifikats von 4,59 EUR.

Grundlagen, Anwendungsbeispiele und weiterführende Informationen zum Thema Fibonacci-Analyse und -Trading erhalten Sie auch in meiner gleichnamigen Artikelserie.

Fibo-Trade-der-Woche-EUR-USD-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
EURUSD Fibonacci-Analyse (Tageschart)