• Fraport AG - Kürzel: FRA - ISIN: DE0005773303
    Börse: XETRA / Kursstand: 60,300 €

Die April-Analyse für die Aktie von Fraport erwies sich als Volltreffer. Im Mai erschien ein Update. Dabei gelang es dem Wert nicht, die Hürde bei 61,12 EUR hinter sich zu lassen. Vielmehr entschied sich der MDAX-Titel statt der Seitwärtskonsolidierung auf hohem Niveau für die graue Variante und schlug noch einmal den Umweg über die Unterstützung bei 56,90 EUR ein. Heute zeigen sich in einem eher schwachen Markt die Bullen und peilen die bisherigen Jahreshochs an.

Damit rückt erneut die Widerstandszone zwischen 61,12 EUR und dem Jahreshoch bei 61,50 EUR in den Fokus. Ein Ausbruch darüber würde den mehrmonatigen Aufwärtstrend bestätigen und Potenzial in Richtung der oberen Kanalbegrenzung und einer Kurslücke bei 68,34 EUR im Chart freisetzen. Scheitert die Aktie dagegen erneut, wäre ein zweiter Test der Unterstützung bei 56,90 EUR möglich, wo sich antizyklisch neue Chancen bieten können.

Fundamental sorgt heute die Einigung des Europaparlaments über Details zu einem EU-weiten Covid-19-Zertifikat für Entspannung. Dieses soll das Reisen in der EU erleichtern. Auch lockerten die USA Reisewarnungen für amerikanische Staatsbürger, unter anderem auch für Deutschland. Analysten erwarten dennoch ein Jahr mit Verlusten für Fraport. Erst 2022 dürfte das Geschäft wieder deutlich Fahrt aufnehmen. Die UBS aktualisierte heute das Kursziel für die Aktie und hob es von 58 auf 63 EUR an.

Fazit: Der Re-Opening-Play Fraport bleibt aus technischer Sicht interessant. Über 61,50 EUR entsteht ein prozyklisches Kaufsignal in Richtung 68,34 EUR.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. EUR 1,68 2,07 2,96
Ergebnis je Aktie in EUR -7,12 -1,35 2,65
KGV - - 23
Dividende je Aktie in EUR 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 %
*e = erwartet
FRAPORT-Aktie-steht-wieder-in-den-Startlöchern-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Fraport-Aktie

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!