• Fraport AG - Kürzel: FRA - ISIN: DE0005773303
    Börse: XETRA / Kursstand: 35,480 €

In der letzten Chartbesprechung Anfang August (FRAPORT - Ein Licht am Ende des Tunnels?) war die Stimmung eindeutig besser und das Chartbild eröffnete eine Longchance. Nach einem kurzen Rücksetzer fanden auch wieder mehr Zukäufe statt, jedoch erwies sich der Clusterwiderstand als einfach zu groß. Zudem veranlassen heute negative Schlagzeilen Anleger das Orderbuch auf der Verkaufsseite zu füllen. Eine gefährliche Mixtur.

Fraport: Flughafen Frankfurt Passagierzahlen in Kalenderwoche 36/2020 bei 297.179, -80,7 %; Cargo (Fracht und Post) bei 36.462 Tonnen, -8,6 %; Flugbewegungen -63,5 %.

Quelle: Guidants News

Diese Zahlen zeigen, dass trotz Corona-Lockerungen und vermeintlicher Urlaubstätigkeit nicht ansatzweise das Vorjahresniveau erreicht werden kann, im Gegenteil. Die Auswirkungen auf die Passagierzahlen sind weiterhin katastrophal. Folgt jetzt auch der Aktienkurs diesem Dilemma?

Kurzfristige Anschlussverkäufe einkalkulieren

Aufgrund dieser Umstände ist auf kurzfristige Sicht mit weiteren Verkäufen gerechnet werden. Bis auf weiteres müssen Longambitionen verschoben werden, es sei denn die Bullen überschreiten 38,78 EUR. In der Folge wären wieder Kurse bei 42,10 - 42,96 EUR möglich, doch vorher liegt das Momentum auf der Shortseite.

Der nächste Anlaufpunkt stellt nun der Support bei ≈32 EUR dar. Ziehen sich die Verluste bis hierhin, so würde in diesem Bereich die Spannung schlagartig steigen. Seit Ende März konnte diese Unterstützung immer wieder verteidigt werden, weshalb ihr eine stärkere Bedeutung zukommt. Fällt sie jedoch, so wäre Land-unter-Stimmung angesagt und ein Rücklauf bis zum Coronatief bei 27,59 EUR müsste fest eingeplant werden.

FRAPORT-Negative-Wendung-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Fraport - Aktie

Weitere interessante Artikel:

DEUTSCHE EUROSHOP - Auf der Klippe

AIXTRON - Der Abstieg geht weiter

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.