• freenet AG - Kürzel: FNTN - ISIN: DE000A0Z2ZZ5
    Börse: XETRA / Kursstand: 14,140 €

Die Freenet-Aktie fiel am 16. März 2020 auf ein Tief bei 13,67 EUR zurück. Danach erholte sie sich wie viele Aktien zunächst stark und kletterte auf ein Hoch bei 17,89 EUR. Dieses Hoch markierte der Wert am 30. April.

Sie verändert unser aller Leben – die Technologie-Branche. Doch was setzt sich wirklich durch? Sascha Huber erkannte als einer der ersten, welche Chancen Aktien wie Amazon.com, Apple, Netflix oder Tesla bieten. Abonnieren Sie seinen Trading-Service „TecTrader" und verwandeln auch Sie Potenziale in Gewinne. Alle Details zum TecTrader erhalten Sie hier.

Diese Erholung hatte aber keinen Bestand und wurde in den letzten Wochen wieder komplett abverkauft. Am 29. Juni kam es intraday sogar zu einem Rückfall unter 13,67 EUR. Im Tagesverlauf kamen aber leichte Käufe auf, so dass die Aktie nicht per Schlusskurs unter diese Marke abfiel. Anschließend erholte sich der Wert zwar etwas 14,68 EUR, aber auch diese Erholung bröckelte in den letzten Tagen bereits wieder. Die Aktie zeigt seit Anfang Mai enorme relative Schwäche. Obwohl praktisch alle Indices seit Anfang Mai deutliche gewinne einfahren konnten, musste die freenet-Aktie Verluste hinnehmen, ja fiel sogar kurzzeitig unter das markante Tief aus dem März 2020.

Kaufwelle eher unwahtscheinlich

Das Chartbild der freenet-Aktie macht keinen guten Eindruck. Ein neues Verkaufssignal ergäbe sich mit einem Rückfall unter 13,67 EUR. Dann könnte der Wert schnell in Richtung 12,00 EUR rutschen. Sollte der Wert allerdings eher unerwartet über 14,68 EUR ausbrechen, bestünde die Chance auf eine Erholung. Diese könnte zu Kursgewinnen in Richtung 16,11-16,77 EUR führen.

Zusätzlich lesenswert:

SMI - Im Richtungskampf

INFINEON - Das wird spannend

BEIERSDORF - Was ist denn hier passiert?

FREENET-Das-ist-richtig-schwach-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
freenet