• freenet AG - Kürzel: FNTN - ISIN: DE000A0Z2ZZ5
    Börse: XETRA / Kursstand: 14,775 €

Aktionäre des Telekommunikationsanbieters haben momentan keinen Grund zur Freude. Zwar konnte sich die Aktie nachdem heftigen Abverkauf etwas erholen und von 13,67 EUR auf 17,89 EUR klettern, doch in den letzten Wochen ging es wieder abwärts. Während einige Anleger sich generell vor einer zweiten Corona-Infektionswelle im Herbst fürchten, könnte eine zweite Abwärtswelle bei freenet bereits begonnen haben. Grund hierfür bietet das langfristige Chartbild. Durch die Verkäufe im Zuge der Corona-Turbulenzen wurde der langfristige Aufwärtstrend durchbrochen. Hätte man kürzlich noch auf einen Fehlausbruch auf der Unterseite spekulieren können, so verfestigt sich durch die Verkäufe in den letzten Wochen der Trendwechsel.

FREENET-Langfristige-Trendwende-in-Arbeit-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
freenet - Aktie (Monatschart)

Weitere Ziele auf der Unterseite einplanen

Auch im Wochenchart wird dies deutlich. Bislang scheinen die Bullen von der Bildfläche verschwunden zu sein und mehr und mehr übernehmen shortorientierte Anleger den Kursverlauf. Füllen hier bald nicht Käufe das Orderbuch, muss von weiteren Abschlägen ausgegangen werden. Der nächste Support auf Wochenbasis befindet sich bei 13,26 EUR. Würde auch hier keine Stabilisierung sowie ein bullischer Konter gelingen, so gilt der Trendwechsel als bestätigt und der neue Kurszielbereich lautet 8,48 - 9,77 EUR.

Selbst wenn es Anlegern gelingt wieder etwas höhere Kursnotierungen zu erreichen, ist dies noch kein Grund zum Aufatmen. Tatsächlich kann erst bei Tagessschlusskursen über 21,64 EUR aus technischer Sicht Entwarnung gegeben werden und das Kursziel 25,65 EUR ausgesprochen werden.

Vorher jedoch liegt die Aktie weiterhin in Händen von Anleger auf der Verkäuferseite.

FREENET-Langfristige-Trendwende-in-Arbeit-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
freenet - Aktie (Wochenchart)

Weitere interessante Artikel:

DEUTZ - Hauck & Aufhäuser beflügelt Anleger

TELEFONICA DTL. - Aktie vor möglicher Kaufwelle

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.