Nach der gestrigen Volatilität kann sich die FMC-Aktie heute wieder stabilisieren. Wie ist die Chartsituation der Aktie einzustufen?

EMA200 eine Nummer zu groß

Nach dem Kurseinbruch von Ende Januar konnte sich die Aktie in den vergangenen Wochen wieder deutlich erholen, scheiterte allerdings erneut an einem nachhaltigen Ausbruch über den EMA200 im Tageschart.

Nach der gestrigen Rutschpartie kann sich die Aktie heute wieder stabilisieren, das Chartbild bleibt allerdings vorerst eindeutig: So lange den Bullen kein nachhaltiger Ausbruch über 67 EUR gelingt, bleibt der Weg des geringsten Widerstands tendenziell weiter abwärts.

Kurse unterhalb von 60 EUR wären keine große Überraschung für die kommenden Handelswochen. Erst oberhalb von 67 EUR entstehen prozyklisch bullische Signale.

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien. Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren

FRESENIUS-MEDICAL-CARE-Aktie-bleibt-rückschlagsgefährdet-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
FMC Aktie Chartanalyse Tageschart