Am 02. Februar fiel die Aktie von Fresenius Medical Care auf ein Tief bei 55,18 EUR zurück. Danach setzte eine Aufwärtsbewegung ein, die am 14. Juli 2021 zu einem Hoch bei 71,14 EUR führte.

Seit diesem Hoch gibt der Wert wieder ab. In einer ersten Abwärtsbewegung fiel er auf die Unterstützung bei 63,92 EUR zurück. Am 10. September fiel er mit einem Abwärtsgap zwischen 64,84 EUR und 62,92 EUR unter diese Unterstützung. In den letzten beiden Tagen kam es zu kleinen Erholungsversuchen, die aber an der Gapunterkante endeten. Heute kommt es am Morgen zu weiteren Abgaben. Die Aktie fällt mit einer langen schwarzen Kerze auf ein neues Tief in der Abwärtsbewegung seit 14. Juli.

Verkäufer machen Druck

Die Abwärtsbewegung in der Aktie von Fresenius Medical Care dürfte noch einige Tage anhalten. Ein Rückfall in Richtung der Unterstützungszone zwischen 55,44 EUR und 54,32 EUR ist möglich. Eine leichte Verbesserung des Chartbildes ergäbe sich im Falle einer Rückkehr über 63,92 EUR. In diesem Fall wäre eine Erholung in Richtung 67,50 - 68,50 EUR möglich.

Fazit: Kurzfristig gibt es keinen Grund, sich in der Aktie auf der Longseite zu engagieren. Denn in einigen Tagen gibt es die Aktie wohl um rund 10 % billiger.

Zusätzlich lesenswert:

CATERPILLAR - Ein Schmankerl für Reboundtrader

AIXTRON - Angriff auf zentralen Widerstand

AUTO1 - Ein Trauerspiel

FRESENIUS-MEDICAL-CARE-Schwäche-setzt-sich-fort-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Fresenius Medical Care
Treffen Sie an der Börse immer voll ins Schwarze – mit Cordula Lucas und ihren Pop Guns. Jetzt Pop Gun Trader abonnieren