• Fuelcell Energy Inc. - WKN: A2PKHA - ISIN: US35952H6018 - Kurs: 3,920 $ (Nasdaq)
  • Open End Turbo auf Fuelcell Energy - WKN: HG039Q - ISIN: DE000HG039Q0 - Kurs: 1,010 € (HSBC)

Die Rally aus dem Oktober und November fand ein abruptes Ende, die Verkäufer haben seitdem das Sagen und machen keine halben Sachen. Ohne größere Erholungsphasen rauscht die Fuelcell-Energy-Aktie in den Keller, bis zum gestrigen Jahrestief wurden seit dem Novemberhoch 70 % an Wert vernichtet! An den Hochs aus dem Sommer 2020 bei 3,36 - 3,50 USD standen dann im gestrigen Handel die Käufer bereit, um die Aktie abzufischen. Mit einem starken Reversal wurden die gestrigen Kursverluste wieder eingeholt, das Papier beendete den Handelstag knapp im Plus. Ist die Aktie damit reif für eine große Trendwende?

Antizyklische Chance? Riskant...

Ausgehend vom Support der Hochs aus dem Sommer 2020 bei 3,36 - 3,50 USD wären jetzt tatsächliche Erholungsversuche in Richtung 4,20 - 4,40 oder 4,83 EUR möglich. Darüber hinaus wäre Platz bis ca. 5,90 USD.

Dabei ist zunächst aber unklar, ob es jetzt mit direkt stark steigenden Kursen zu einem sogenannten V-Reversal kommt oder eine längere Stabilisierungsphase mit möglicherweise erneutem Test des Supports folgen wird.

Sehr spekulativ wären nahe des Supports ab jetzt antizyklische Einstiege interessant, um auf eine technische Erholung oder sogar eine mittelfristige Trendwende nach oben hin zu spekulieren. Absicherungen für Long-Positionen könnten ab jetzt z.B. unterhalb von 3,30 USD per Tagesschlusskurs gesetzt werden.

Das übergeordnete Chartbild ist jedoch stark angeschlagen, weshalb nach den Erholungsversuchen auch eine Fortsetzung des Abwärtstrends denkbar wäre. Rutscht die Aktie nachhaltig unter 3,30 USD zurück, entstehen weitere Verkaufssignale für Abgaben bis zunächst 2,70 - 2,80 USD.

Fazit: Die Aktie ist kurzfristig ziemlich "ausgebombt" nach dem wochenlangen Abverkauf. Prinzipiell wären größere Erholungen oder sogar eine mittelfristige Trendwende nach oben hin ausgehend vom markanten Support um 3,50 USD denkbar und deshalb antizyklische Aktionen attraktiv. Allerdings darf das erhöhte Risiko nicht außer Acht gelassen werden, der Gesamtmarkt ist angeschlagen und speziell Wassertstoff-Aktien sehr unbeliebt bei Anlegern und auch aus charttechnischer Sicht in katastrophaler Verfassung. Ein hohes Risiko schwingt mit.

Auch interessant:

INTUITIVE SURGICAL - Topformation drückt auf den Kurs

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das spekulative, bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000HG039Q0 an mit einem moderaten Hebel von 3,17, KO-Schwelle 2,763 USD, Basis 2,763 USD, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

Nutzerumfrage 2022: Helfen Sie uns, uns zu verbessern Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir Guidants noch besser machen. Daher laden wir Sie herzlichst zu unserer Nutzerumfrage ein. Mit Ihrer Teilnahme können Sie dafür sorgen, dass wir noch nutzerfreundlicher, intuitiver und praktischer werden. Ihre Angaben bleiben natürlich anonym. Wir danken Ihnen im Voraus fürs Mitmachen. Als weiteres Goodie verlosen wir unter allen Teilnehmenden insgesamt 25 x ein 3-Monatsabo für einen Premium-Service Ihrer Wahl. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier geht's zur Umfrage

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.