• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,19742 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD setzt am Donnerstagvormittag im Umfeld von US-Dollar-Verlusten auf breiter Basis seine Erholung von dem am 19. März 2020 bei 1,1410 erreichten 35-Jahrestief fort. Im Hoch erreichten die Notierungen heute bislang 1,1966.

WERBUNG

Nach wie vor besteht am Markt die Sorge, dass Großbritannien nicht hinreichend auf die Corona-Pandemie vorbereitet ist, obwohl Premierminister Boris Johnson zu Wochenbeginn einen strikteren Kurs eingeschlagen hat. Die Zahl der nachweislich mit dem Corona-Virus Infizierten in Großbritannien ist zuletzt auf über 9.000 gestiegen.

Die britischen Einzelhandelsumsätze sind im Februar um 0,3 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet, nach plus 0,9 Prozent im Januar.

Nachdem die Bank of England (BoE) jüngst bereits die Zinsen gesenkt hat, rechnen Analysten für den heutigen Zinsentscheid der BoE mit keiner Änderung des Leitzinses von derzeit 0,10 Prozent. Das Volumen der Anleihenkäufe wird mit 645 Milliarden Pfund ebenfalls unverändert erwartet.

Gegen 12:10 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,1954. Das Währungspaar sieht sich am Hoch vom 17. März 2020 bei 1,2273 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste markante Unterstützung liegt am 35-Jahrestief vom 19. März 2020 bei 1,1410.

GBP-USD-BoE-Zinsentscheid-voraus-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD