• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,28192 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD gibt zum Wochenschluss angesichts neuer Negativ-Schlagzeilen zum Brexit nach. Im Tief wurde „Cable“ bislang bei 1,2714 gehandelt.

WERBUNG

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat am Donnerstag eine Neuwahl für das britische Unterhaus für den 12. Dezember vorgeschlagen. Um vorzeitige Parlamentswahlen herbeizuführen braucht die Regierung jedoch eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn gab allerdings bereits zu verstehen, dass er erst die Entscheidung der EU über eine Verschiebung des Brexit-Termins abwarten wolle. Neuwahlen würde er zudem nur befürworten, wenn ein No-Deal-Brexit ausgeschlossen werde, hieß es weiter. Zu einer Abstimmung im Parlament soll es am Montag kommen.

Die EU-Staaten haben die Entscheidung über die Fristverlängerung derweil vorerst vertagt. Sie seien sich am Freitag nicht über die Dauer der Verschiebung einig geworden, berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf Diplomaten. Es gebe aber eine grundsätzliche Einigkeit, dass es einen Aufschub geben solle, hieß es.

Gegen 13:25 Uhr MESZ notiert GBP/USD bei 1,2818. Unterhalb des gestrigen Tiefs bei 1,2787 finden sich die nächsten Unterstützungen an den Tiefs vom 17. Oktober 2019 bei 1,2748 und 16. Oktober 2019 bei 1,2655. Das Währungspaar sieht sich am Fünfmonatshoch vom 21. Oktober 2019 bei 1,3012 dem nächsten markanten Widerstand gegenüber.

GBP-USD-Brexit-Drama-und-kein-Ende-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD