• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,38679 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD gibt im Verbund mit der Erholung des US-Dollars auf breiter Basis im europäischen Handel am Dienstagvormittag einen Teil seiner Vortagsgewinne wieder ab. Im Tief erreichten die Notierungen bislang 1,3850.

Die jüngst aus Großbritannien gemeldeten Daten sind überwiegend besser ausgefallen als erwartet. Der Markit/CIPS-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Großbritannien ist im April angesichts der gelockerten Lockdown-Bedingungen laut endgültiger Veröffentlichung auf 60,9 Punkte gestiegen – der höchste Wert seit dem Allzeithoch im Juli 1994. Zunächst war ein Wert von 60,7 Zählern gemeldet worden, nach 58,9 Punkten im März.

Die BoE-Hypothekengenehmigungen sind im März um 82,700 gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs um 92.300 gerechnet, nach 87.400 im Februar. Die Verbraucherkredite legten im März im Monatsvergleich um 11,3 Milliarden Pfund zu (Konsens plus 4,9 Milliarden Pfund, nach 5,3 Milliarden Pfund im Februar).

Gegen 10:55 Uhr MESZ notiert GBP/USD bei 1,3869. Unterhalb des Tiefs vom 3. Mai 2021 bei 1,3800 sieht sich das Währungspaar am Tief vom 16. April 2021 bei 1,3716 der nächsten wichtigen Unterstützung gegenüber. Der nächste wichtigen Widerstände liegen an den Hochs vom 29. April 2021 bei 1,3976 und 20. April 2021 bei 1,4009.

GBP-USD-Einkaufsmanagerindex-auf-26-Jahreshoch-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD