• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,22257 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD gibt am Donnerstagvormittag nach und notierte bislang bei 1,2184 im Tief. Das Pfund belasten die Schwierigkeiten in den Brexit-Handelsverhandlungen mit der EU sowie die Aussicht auf negative Zinssätze angesichts der befürchteten Schwere des bevorstehenden Wirtschaftseinbruchs. Der britische Finanzminister Rishi Sunak warnte Anfang dieser Woche, dass Großbritannien vor einer schweren Rezession stehe, „wie wir sie noch nicht gesehen haben".

Die am Vormittag gemeldeten britischen Einkaufsmanagerindizes sind besser ausgefallen als erwartet. Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe stieg im April überraschend deutlich auf 40,6 Punkte. Analysten hatten im Konsens mit einer Erholung auf 35,1 Zähler gerechnet, nach einem Allzeittief bei 32,6 Punkten im März. Dessen Pendant für den Dienstleistungssektor legte vom Rekordtief bei 13,4 Zählern auf 27,8 Punkte zu (Konsens 20,0 Zähler).

Gegen 12:00 Uhr MESZ notiert GBP/USD bei 1,2226. Die nächste wichtige Unterstützung liegt am Siebenwochentief vom 17. Mai 2020 bei 1,2073. Das Währungspaar sieht sich am Hoch vom 19. Mai 2020 bei 1,2296 dem nächsten Widerstand gegenüber.

GBP-USD-Einkaufsmanagerindizes-erholen-sich-von-Allzeittiefs-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD