• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,19370 $

London (GodmodeTrader.de) - GBP/USD erholt sich im europäischen Handel am Mittwochvormittag Im Umfeld der US-Dollar-Verluste auf breiter Basis weiter von seinem am 19. März 2020 bei 1,1410 erreichten 35-Jahrestief. Im Hoch notierte „Cable“ bislang bei 1,1975.

Die am Morgen gemeldeten Preisdaten aus Großbritannien sind gemischt ausgefallen. Die britischen Verbraucherpreise sind im Februar um 0,4 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 0,3 Prozent im Januar. Auf Jahressicht ergibt sich aktuell wie erwartet eine Inflationsrate von 1,7 Prozent, nach zuvor plus 1,8 Prozent.

Die Erzeugerpreise sanken im Februar um 0,3 Prozent im Monatsvergleich (Konsens unverändert, nach einem Anstieg um 0,2 Prozent im Januar). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum liegt der Preiszuwachs aktuell bei 0,4 Prozent (erwartet plus 0,9 Prozent, nach plus 1,0 Prozent).

Gegen 11:15 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,1941. Das Währungspaar sieht sich am Hoch vom 17. März 2020 bei 1,2273 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste markante Unterstützung liegt am o.g. 35-Jahrestief vom 19. März 2020 bei 1,1410.

GBP-USD-Erholung-vom-35-Jahrestief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD