• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,29180 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD erholt sich im europäischen Handel am Dienstag trotz des anhaltenden Brexit-Chaos von seinem tags zuvor bei 1,2826 erreichten knappen Zweiwochentief. Nach wie vor besteht die Sorge, dass Großbritannien die Europäische Union (EU) ohne Abkommen verlassen könnte.

Die jüngsten britischen Arbeitsmarktdaten sind schwächer ausgefallen als erwartet. Wie die britische Statistikbehörde ONS am Vormittag mitteilte, ist die Zahl der Arbeitslosengeldbezieher im Oktober um 20.200 gestiegen und hat damit deutlich stärker zugelegt als im Konsens mit 4.300 erwartet. Im September hatte das Plus bei 18.500 gelegen.

Die Arbeitslosenquote legte im September im Dreimonatsschnitt überraschend auf 4,1 Prozent zu. Analysten hatten im Konsens mit einer unveränderten Quote von 4,0 Prozent gerechnet. Der Durchschnittsverdienst legte in den drei Monaten per September auf Jahressicht wie erwartet um 3,0 Prozent zu, nach einem Plus von 2,7 Prozent zuvor.

Gegen 12:30 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,2917. Das Währungspaar sieht sich am Hoch vom 7. November 2018 bei 1,3175 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste markante Unterstützung findet sich am 14-Monatstief vom 15. August 2018 bei 1,2661.

GBP-USD-Erholung-vom-Zweiwochentief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD