GBP/USD – Britisches Pfund gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,7418 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 24.05.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: GBP/USD konnte Ende November eine kleine Bodenbildung im Bereich der exp. GDL 200 (EMA200) auf Wochenbasis vollziehen und kletterte am 08.12.2005 über den Kreuzwiderstand aus exp. GDL 50 (EMA50), Nackenlinie und kurzfristigem Abwärtstrend bei 1,7474 - 1,7491 USD. Damit neutralisierte GBP/USD das bärische Szenario der SKS Formation. Vergangene Woche erreichte das Währungspaar dann den horizontalen Widerstandsbereich bei 1,7736 - 1,7788 USD, wo eine Zwischenkorrektur gestartet wurde. Aktuell korrigiert das Währungspaar den Anstieg im Dezember und erreicht dabei den Unterstützungsbereich des 61,8% Fibonacci Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung bei 1,7337 USD und prallt intraday daran nach oben ab. Gelingt nun die Rückkehr über den Widerstandsbereich der Nackenlinie und der exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,7496 - 1,7529 USD, sollte die Aufwärtsbewegung an die zentrale Widerstandszone aus Abwärtstrend seit April und exp. GDL 200 (EMA200) bei 1,7905 - 1,7951 USD wieder aufgenommen werden kann. Ein Anstieg darüber eröffnet kurzfristig weiteres Potenzial bis an den Kreuzwiderstand aus Horizontalwiderstand und Abwärtstrend seit Dezember 2004 bei 1,8445 - 1,8500 USD, der den mittelfristigen BUY Trigger darstellt. Prallt das Währungspaar im Bereich bei 1,7905 - 1,7951 USD nach unten ab, drohen Abgaben bis an die exp. GDL 200 (EMA200) auf Wochenbasis bei 1,7240 USD und darunter dem Aufwärtstrend seit August 2002 bei 1,6839 USD.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


GBP/USD - Korrektur läuft

26.10.2005 - 17:46

GBP/USD - Britisches Pfund gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,7793 USD

Aktueller Wochenchart (log) seit 08.11.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: GBP/USD markierte nach einer Aufwärtsbewegung seit Mitte 2001 im Dezember 2004 schließlich ein Hoch bei 1,9550 USD. Eine Korrektur setzte ein, welche zunächst seitwärts verlief. Mit dem Bruch des horizontalen Unterstützungsbereich bei 1,8466 USD und der inneren Trendlinie Anfang Juni wurde die nächste Abwärtswelle eingeleitet, welche zu einem neuen Jahrestief im Juli bei 1,7273 USD führte. Eine kräftige Aufwärtsbewegung folgte, welche das Währungspaar im September sogar direkt an den Kreuzwiderstand aus innerer Trendlinie und Horizontalwiderstand bei 1,8466 USD brachte. Diese Bewegung hat nach dem anschließenden tiefen Rückfall unter den Unterstützungsbereich bei 1,7736 – 1,7788 USD den Charakter einer Pullbackbewegung als Bestätigung des Bruchs des Kreuzwiderstands.

Prognose: Aktuell korrigiert die Aktie unterhalb des Unterstützungsbereichs bei 1,7736 – 1,7788 USD. Ein Anstieg darüber eröffnet weiteres Korrekturpotenzial bis 1,8040 und ggf. 1,8466 USD. Darüber neutralisiert sich das kurzfristig bärische Chartbild. Auf bullisch wechselt es jedoch erst beim Überwinden des Abwärtstrend seit Dezember 2004 bei aktuell 1,8722 USD. Ansonsten sollte der Unterstützungsbereich des Jahrestiefs und der exp. GDL 200 (EMA200) bei 1,7224 – 1,7273 USD erneut getestet werden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken