• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,30362 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD fällt im europäischen Handel am Donnerstagvormittag weiter zurück und hat bei 1,3017 ein knappes Zweiwochentief erreicht. Dabei leidet das Pfund unter der Befürchtung, dass Großbritannien die Europäische Union verlassen könnte, ohne dass es bis zum Jahresende ein Abkommen gibt.

WERBUNG

Ministerpräsident Boris Johnson erklärte gegenüber der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, dass Großbritannien nach dem Austritt aus der Europäischen Union Ende Januar die Übergangsperiode nicht über Dezember 2020 hinaus verlängern werde. Von der Leyen warnte, dass ohne eine Verlängerung der Übergangsfrist das Risiko bestünde, dass ein Handelsabkommen nicht rechtzeitig zustande komme.

Die britischen BRC-Einzelhandelsumsätze sind im Dezember überraschend um 1,7 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet, nach minus 4,9 Prozent im November.

Gegen 11:30 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,3040. Die nächste markante Unterstützung liegt am Zweimonatstief vom 25. Dezember 2019 bei 1,2755. Das Währungspaar sieht sich am Zweiwochenhoch vom 31. Dezember 2019 bei 1,3284 dem nächsten markanten Widerstand gegenüber.

GBP-USD-fällt-auf-Zweiwochentief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD