• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,24510 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD fällt am Dienstag nach einem durchwachsenen britischen Arbeitsmarktbericht im Verbund mit den Verlusten bei EUR/USD nach schwachen deutschen ZEW-Konjunkturerwartungen deutlich zurück. Mit bislang 1,2453 im Tief hat „Cable“ Kurs auf ein am 9. Juli 2019 bei 1,2439 erreichtes Sechsmonatstief genommen.

WERBUNG

Der am Vormittag gemeldete britische Arbeitsmarktbericht ist gemischt ausgefallen. So verharrte die Arbeitslosenquote in Großbritannien im Mai (Dreimonatsschnitt) wie erwartet auf einem 44-Jahrestief bei 3,8 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosengeldbezieher stieg im Juni stärker als erwartet um 38.000. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs um 18.900 gerechnet, nach einem Plus von 23.200 im Mai. Der Durchschnittsverdienst legte in den drei Monaten per Mai um 3,4 Prozent im Jahresvergleich zu (Konsens plus 3,1 Prozent wie zuletzt).

Gegen 11:35 Uhr MESZ notiert GBP/USD auf Tagestief bei 1,2454. Die nächste markante Unterstützung unterhalb des o.g. Sechsmonatstiefs vom 9. Juli 2019 bei 1,2439 findet sich am 2019er-Tief vom 2. Januar bei 1,2413. Dem nächsten wichtigen Widerstand sieht sich das Währungspaar am Hoch vom 12. Juli 2019 bei 1,2579 gegenüber.

GBP-USD-Sechsmonatstief-voraus-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD