• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,10036 $

Im Cable, wie der GBP/USD auch genannt wird, waren die Käufer in den vergangenen Tagen darum bemüht, einen drohenden Abwärtstrend abzuwenden. Dabei waren diese durchaus erfolgreich, denn nachdem der Unterstützungsbereich bei 1,22500-1,21633 USD bärisch gebrochen wurde, konnte dieser in den vergangenen Tagen zurückerobert werden. In der laufenden Woche kam es mit einem Tagesschlusskurs oberhalb von 1,22961 USD sogar zu einem kleinen Kaufsignal, da hiermit eine sogenannte 123-Umkehr vollendet werden konnte. Leider bremste die Bullen gestern bereits der EMA 50 als Widerstand aus, an dem der Kurs des Währungspaars nach unten abprallte. Im frühen Donnerstagshandel wird der GBP/USD zwar oberhalb der internen Unterstützung bei 1,22500 USD gehandelt, stärkerer Kaufdruck ist aber noch nicht zu erkennen.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Im GBP/USD läuft momentan eine entscheidende Phase. Sollten die Bullen den Supportbereich um 1,21500 USD halten, könnten diese tatsächlich eine Aufwärtsbewegung in Richtung EMA 200 bis hin zu 1,27550 USD initiieren. Dort würde man jedoch auf eine ganze Reihe von Widerständen treffen, die jeweils für kurzfristige Konsolidierungen und Korrekturen sorgen können. Erst wenn auch 1,27550 USD nachhaltig überwunden werden, eröffnet sich wieder etwas mehr Bewegungsspielraum. Auf der anderen Seite könnte die Verkäufer schnell zurückkehren, sollte es einen Tagesschlusskurs unterhalb von 1,21500 USD geben. Die nächste Zielzone wäre dann der Unterstützungsbereich bei 1,19570-1,19147 USD. Können die Käufer dort das Ruder nicht wieder an sich reißen, wäre sogar mit einem Test des Jahrestiefs zu rechnen.

GBP-USD-Sind-die-Käufer-zurück-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

GBP-USD-Sind-die-Käufer-zurück-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2