• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,29821 $

London (GodmodeTrader.de) – GBP/USD setzt zu Beginn der neuen Handelswoche seine letztwöchige Talfahrt fort und notierte bislang bei 1,2963 im Tief – ein Zweieinhalbwochentief. Dabei leidet das Pfund weiterhin unter Spekulationen, denen zufolge die Bank of England (BoE) die Leitzinsen senken könnte.

WERBUNG

In der vergangenen Woche hatten Kommentare des BoE-Gouverneurs Mark Carney und Silvana Tenreyro, ebenfalls Mitglied des geldpolitischen Ausschusses der BoE, entsprechende Erwartungen geweckt. Am Wochenende hatte mit Gertjan Vlieghe ein weiterer BoE-Vertreter signalisiert, dass auch er eine Zinssenkung befürworte, wenn sich die Datenlage nicht signifikant verbessere.

Die am Montagvormittag veröffentlichten Daten liefern darauf keinen Hinweis. Das britische Bruttoinlandsprodukt ist im November um 0,3 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens mit einem unveränderten Wert gerechnet, nach einem Anstieg um 0,1 Prozent im Oktober. Die Industrieproduktion sank im November um 1,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Erwartet worden war hier lediglich ein Rückgang um 0,1 Prozent, nach einem Anstieg um 0,4 Prozent im Oktober. Die Erzeugung im Verarbeitenden Gewerbe war im selben Zeitraum um 1,7 Prozent rückläufig (Konsens minus 0,3 Prozent, nach plus 0,5 Prozent).

Gegen 10:35 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,2981. Die nächste markante Unterstützung liegt am Zweimonatstief vom 25. Dezember 2019 bei 1,2755. Das Währungspaar sieht sich am Zweiwochenhoch vom 31. Dezember 2019 bei 1,3284 dem nächsten markanten Widerstand gegenüber.

GBP-USD-Spekulationen-um-BoE-Zinssenkung-belasten-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD