• GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,30431 $

London (GodmodeTrader.de) – Das britische Pfund legt im europäischen Handel am Dienstagvormittag nach starken Arbeitsmarktdaten aus Großbritannien zu. GBP/USD wurde bislang bei 1,3051 im Hoch gehandelt.

WERBUNG

Die Zahl der Beschäftigten im Königreich ist in den drei Monaten bis November um 208.000 auf 32,90 Millionen gestiegen – der stärkste Anstieg seit Januar 2019. Die Zahl der Arbeitslosengeldbezieher legte im Dezember um 14.900 zu. Analysten hatten im Konsens mit einem mehr als doppelt so starken Zuwachs um 33.400 gerechnet, nach plus 28.800 im November. Die Arbeitslosenquote verharrte wie erwartet mit 3,8 Prozent auf dem niedrigsten Stand seit 1975. Der Durchschnittsverdienst stieg in den drei Monaten per November wie zuvor um 3,2 Prozent im Jahresvergleich (Konsens plus 3,1 Prozent).

Die starken Daten kommen zu einer Zeit, in der am Markt die Erwartungen gestiegen sind, dass die Bank of England (BoE) angesichts der schwächelnden Konjunktur während des Brexit-Prozesses die Leitzinsen bei ihrem nächsten Treffen um 25 Basispunkte auf dann 0,25 Prozent senken könnte. Der BoE-Zinsentscheid steht am 30. Januar an.

Gegen 11:40 Uhr MEZ notiert GBP/USD bei 1,3046. Das Währungspaar sieht sich an den Hochs vom 17. Januar 2020 bei 1,3119, 7. Januar 2020 bei 1,3212 und am Zweiwochenhoch vom 31. Dezember 2019 bei 1,3284 den nächsten wichtigen Widerständen gegenüber. Unterhalb des Tiefs vom 14. Januar 2020 bei 1,2953 liegt die nächste markante Unterstützung liegt am Zweimonatstief vom 25. Dezember 2019 bei 1,2755.

GBP-USD-Starke-Arbeitsmarktdaten-beflügeln-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
GBP/USD